Westheim (red). Ganz an den Rand des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen führte die diesjährige Betriebsbesichtigung des Verbandes für landwirtschaftliche Fachbildung (vlf) Gunzenhausen-Weißenburg. Einmal im Jahr macht sich der vlf auf, um einen Einblick in einen „fachfremden“ Betrieb zu erhalten.

Mit der Firma „ABEL Wellpappe in Form“ in Westheim gelang dies sehr eindrucksvoll beim „Marktführer Europas“ für die Verarbeitung von Wellpappe. Was als Ein-Mann-Betrieb vor über 20 Jahren begonnen hat, ist inzwischen eine Firma mit über 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Auf höchstem Niveau werden mit modernsten Maschinen vor allem hochwertige Produkte aus nachhaltigen und nachwachsenden Rohstoffen erzeugt. Für die offene und eindrucksvolle Führung bedankten sich die vlf-Vorstandsmitglieder Jochen Röthenbacher und Martin Mutterer.

Bildunterschrift: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit dem Firmenchef Roland Abel und der Tochter Selin (ganz rechts). Foto: vlf

Related Posts

Reisefieber mit Weißbier, Felsen und Fossilien
Jahreshauptversammlung des SPD OV Weißenburg mit Neuwahlen des Vorstandes
Polizeibericht PI Weißenburg