Bayerische Milchhoheiten 2024/25 gesucht – Kandidaten können sich bis 17. März 2024 bewerben

München (red). Am 14. Mai 2024 ist für die amtierenden Milchhoheiten Veronika Gschoßmann und Philomena Mögele der Zeitpunkt gekommen, Krone und Diadem an ihre Nachfolger weiterzugeben. Der Verband der Milcherzeuger Bayern e.V. und milch.bayern e.V. suchen gemeinsam geeignete Nachfolger für das Amt der Bayerischen Milchkönigin und Bayerischen Milchprinzessin für 2024/25.

Ab sofort können sich Interessenten aus allen Regierungsbezirken Bayerns bis zum 17. März 2024 bewerben. Die Ausschreibung erfolgt geschlechtsneutral. Während der zweijährigen Amtszeit vertreten sie als Botschafter die Bayerische Milchwirtschaft auf unterschiedlichsten Veranstaltungen in und außerhalb Bayerns. Die Einsätze reichen von Besuchen bei Fachmessen und Verbraucherausstellungen, wie der Biofach in Nürnberg oder der Grünen Woche in Berlin, über Events wie die Bauernmarktmeile in München/Nürnberg sowie Besuche der Milchwirtschaftlichen Fachzentren und Tierschauen der Rinderzuchtverbände.

Voraussetzungen für die Bewerbung sind vor allem die Begeisterung für die Vielfältigkeit der bayerischen Milchprodukte, eine positive Ausstrahlung sowie Kontakt und Kommunikationsfreude. Ein persönlicher Bezug zur Land- und Milchwirtschaft, aber auch Kenntnisse in den Bereichen Milchviehhaltung und/oder Milchverarbeitung und Qualitätssicherung sowie die Affinität zu Social Media und Networking sind von Vorteil.

Die Bewerbungsunterlagen können bis zum 17. März 2024 per E-Mail an rainer.falk@milcherzeugerverband-bayern.de eingereicht werden. Aus den eingegangenen Unterlagen werden nach sorgfältiger Prüfung sieben Kandidaten ausgewählt, die sich am 13. Mai 2024 einer fachkundigen Jury präsentieren.

Foto: Verband der Milcherzeuger Bayern e.V., VMB

Related Posts

Polizeibericht PI Gunzenhausen
Polizeibericht PI Gunzenhausen
Polizeibericht PI Treuchtlingen