IHK-Gründerpreis Mittelfranken 2024 – Geschäftsideen von morgen gesucht

Nürnberg (red).  Die IHK Nürnberg für Mittelfranken zeichnet auch in diesem Jahr wieder drei junge Unternehmen mit dem IHK-Gründerpreis Mittelfranken aus: Um die Auszeichnung können sich Firmen mit Hauptsitz in Mittelfranken bewerben, die IHK-Mitglied sind und ihr Geschäft nach dem 1. Januar 2019 gestartet haben.

Preiswürdig sind u. a. besondere technische Neuerungen, originelle Marketing-Konzepte, innovative Formen der Unternehmensorganisation sowie Erfolge bei der Schaffung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen. Die Gewinner erhalten ein Preisgeld von jeweils 10.000 Euro. Bewerbungen können bis Montag, 25. März 2024 online unter www.ihk-gruenderpreismittelfranken.de eingereicht werden. Die Verleihung des IHK-Gründerpreises findet am Mittwoch, 10. Juli 2024, 11 Uhr, in der IHK Nürnberg für Mittelfranken statt.

Wettbewerbspaten sind IHK-Vizepräsident Dr. Christian Bühler (Geschäftsführer MittelstandsInvest Dr. Bühler GmbH, Zirndorf), Johannes Lehmann (Geschäftsführer Frör Kunststofftechnik GmbH, Erlangen, und Gründerpreisträger 2019) und Wolf Maser (Geschäftsführer Gebr. Maser GmbH, Nürnberg).
Alle teilnehmenden Unternehmen haben die Chance, ihre Bewerbung in Form eines Drei-Minuten-Pitches zu unterstreichen: Am Donnerstag, 25. April 2024, 17.00 Uhr, findet hierzu der „Ideen-Pitch Region Nürnberg – Spezial IHK-Gründerpreis“ statt. An diesem Termin werden Mitglieder der Jury sowie Paten anwesend sein. Der Pitch ist für die Wettbewerbsteilnahme nicht verpflichtend, bietet aber für die Unternehmen die Gelegenheit, sich nochmals persönlich
zu präsentieren. Der „IdeenPitch Region Nürnberg“ wurde 2016 ins Leben gerufen und wird vom Gründungsförderungsnetzwerk der Region unterstützt.

Weitere Informationen: www.ihk-gruenderpreis-mittelfranken.de.

Logo: IHK Nürnberg für Mittelfranken

Related Posts

Keuchhusten-Fälle im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen
Polizeibericht PI Weißenburg
Polizeibericht PI Weißenburg