Beeinträchtigung des Verkehrs durch Übung des Hilfeleistungskontingents

(red). Gemeinsam mit dem Landkreis Roth, der Stadt Schwabach und dem Bayerischen Roten Kreuz Kreisverband Südfranken plant der Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen am 6. Mai 2023 eine Übung zum gemeinsamen Hilfeleistungskontingent. Durch den Marschverband, an dem etwa 35 Einsatzfahrzeuge teilnehmen werden, kann es zu Verzögerungen bzw. Behinderungen im Straßenverkehr kommen.

Hilfeleistungskontingente werden bayernweit durch die Kreisverwaltungsbehörden aufgestellt und bei großen Schadenslagen in die betroffenen Gebiete zur Unterstützung der dortigen Einsatzkräfte entsandt (z. B. bei Hochwasser- und Schneekatastrophen).

Die Übung dieses Hilfeleistungskontingents wird von Wendelstein über Greding, Thalmässing, Weißenburg und Treuchtlingen nach Gunzenhausen führen. Bitte beachten Sie, dass durch die Übung auf dieser Strecke Einschränkungen und Behinderungen im Straßenverkehr entstehen können.

Foto: Pixabay

Related Posts

Königin der Schiene zwischen Nördlingen und Gunzenhausen unterwegs 
Als Christen lauter werden – Yassir Eric fordert bei der Pfingstkonferenz auf, mehr von Jesus zu reden
Kooperativer Sporttag – Schüler der Altmühlfranken-Schule und der Fachakademie für Sozialpädagogik beim Sport vereint