Beim Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs in der Stadt- und Schulbücherei Gunzenhausen gab es eindrucksvolle Leseleistungen aller Schulsieger

Gunzenhausen (red). Die sechs besten Vorleserinnen und Vorleser der sechsten Klassen aus dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen kamen in der Stadt- und Schulbücherei Gunzenhausen zusammen, um den Landkreissieger im Vorlesewettbewerb zu ermitteln. Mit dabei: Maxim Gorst, Schulsieger der Stephani-Mittelschule Gunzenhausen, Jonathan Hübner aus dem Simon-Marius-Gymnasium Gunzenhausen, Tobias Kurek aus der Senefelder-Schule Treuchtlingen, Leonie Liebold aus der Hahnenkammschule Heidenheim, Evita Schädler aus dem Werner-von Siemens-Gymnasium Weißenburg und Mathilda Stephan als beste Leserin der Staatlichen Realschule Weißenburg.

„Ihr als Schulsieger vertretet heute eure Schule und dürft auf eure Leistung jetzt schon stolz sein!“, begrüßte Büchereileiterin Carolin Föttinger die Schülerinnen und Schüler. In der ersten Leserunde lasen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ihren selbst gewählten Büchern vor. Alle überzeugten die Jury mit einem flüssigen Vortrag und konnten dem Publikum die Stimmung des Textes gut vermitteln.

In der zweiten Runde wurde es dann schwieriger: Die Schülerinnen und Schüler sollten ihr Können beim Vorlesen aus dem ihnen unbekannten Jugendbuch „Was Wanda will“ unter Beweis stellen. Hier beeindruckte besonders Evita Schädler durch ihre ausdrucksstarke Leseweise die Jury mit Melena Renner von der Buchhandlung am Färberturm, der Autorin Alexandra Walzcyk, dem Buchhändlern Thomas Fischer und dem Schauspieler Thomas Hausner von der Luna-Bühne sowie dem Vorjahressieger Lorenz Herrmann. Evita Schädler darf nun den Landkreis in der nächsten Runde beim Bezirksentscheid vertreten.

Weiterführende Informationen zur Stadt- und Schulbücherei erhalten Sie unter buecherei.gunzenhausen.de, per Telefon unter 09831/508 320 oder per E-Mail an buecherei@gunzenhausen.de.

Bildunterschrift: Die Schulsiegerinnen und Schulsieger beeindruckten die Jury mit durchwegs sehr guten Leseleistungen. Am Ende entschied Evita Schädler vom Werner-von-Siemens-Gymnasium [in der Mitte der vorderen Reihe) den Wettbewerb für sich.“ Foto: Laura Baumann

Related Posts

Internationale Akkordeonale erneut in der Kulturfabrik – Die Besten der Besten feiern das Akkordeon
Sicher Leben – Tipps und Tricks gegen Betrüger im Internet und am Telefon
MdL Hauber übergibt zum „Welttag des Buches“ Band 4 der „Isar-Detektive“ an die Grundschule Pleinfeld