Altmühlfranken (red). Die Sprachrallye Altmühlfranken bringt Personen mit unterschiedlichen Sprachniveaus zusammen, um ihre Deutschkenntnisse zu verbessern und sich auszutauschen. Bei der Auftaktveranstaltung hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit, ihre Sprachpartner teilweise erstmalig zu treffen.
Die Sprachrallye Altmühlfranken zielt darauf ab, Menschen, die ihre Deutschkenntnisse verbessern möchten, mit Personen zusammenzubringen, die sehr
gute Kenntnisse in der deutschen Sprache haben. So entsteht ein Tandem. Zu zweit werden verschiedenste Stationen im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen besucht. So wird die deutsche Sprache ganz nebenbei geübt und erlebbar: eine Person lernt, während die andere hilft, lehrt und begleitet.

„Die Auftaktveranstaltung war ein voller Erfolg“, freut sich Franziska Warga, die Integrationslotsin des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen. Die Teilnehmenden des Projektes kommen aus verschiedenen Gemeinden des Landkreises und waren gespannt darauf, sich kennen zu lernen. „Der Großteil der Sprachpartner kennt sich nicht oder nur flüchtig. Es ist schön zu sehen, wie Personen, die sich nur durch das Projekt kennen, Spaß haben, in den Austausch kommen und zusammenwachsen. So werden sprachliche, kulturelle und zwischenmenschliche Lernerfolge erzielt“, beschreibt die Integrationslotsin das Projekt.

Bei der Veranstaltung hatten die Tandems die Gelegenheit, sich über ihre Erwartungen und Ziele auszutauschen und die ersten Termine festzulegen. Bis zum 31. Oktober 2024 können die Tandems nun abwechslungsreiche Stationen wie z. B. unterschiedliche Museen im Landkreis, die Sommerrodelbahn in Pleinfeld oder der Hobby-Steinbruch in Solnhofen kostenlos und zeitlich flexibel besuchen. Neben Aktivitäten wie etwa einer Erlebnisschifffahrt auf dem Altmühlsee und Brombachsee, Eseltrekking oder einem Kochkurs, besteht ebenso die Möglichkeit zur Teilnahme an Führungen auf der Wülzburg, durch die Residenz in Ellingen oder über den Müßighof.

Im kommenden halben Jahr werden sich die Tandems ein- bis zweimal pro Monat individuell verabreden. Wer sich kurzfristig als Sprachpate engagieren möchte, kann sich noch anmelden. Als Integrationslotsin vermittelt Franziska Warga den passenden Kontakt zum Tandempartner und beantwortet gerne Fragen zum Projekt unter 09141 902-227 oder unter integration@altmuehlfranken.de. Alle Informationen zum Projekt und den jeweiligen Stationen sind unter www.altmuehlfranken.de/sprachrallye zu finden.

Bildunterschrift: Im kommenden halben Jahr werden sich die Tandems ein- bis zweimal pro Monat individuell verabreden und die verschiedenen Stationen im Landkreis besuchen. Foto: Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen / Yvonne Schiller

Related Posts

Reisefieber mit Weißbier, Felsen und Fossilien
Jahreshauptversammlung des SPD OV Weißenburg mit Neuwahlen des Vorstandes
Polizeibericht PI Weißenburg