Ein Kletterturm für die Fliegerkinder – Neues Spielgerät für den Unterwurmbacher Spielplatz

Gunzenhausen (red). Lange haben die Unterwurmbacher Kinder auf diesen Tag hingefiebert, nun konnten sie ihren neuen Kletterturm auf dem Spielplatz in der Nähe des Kriegerdenkmals feierlich einweihen. Vor kurzem wurde das drehbare Spielgerät vom Ersten Bürgermeister Karl-Heinz Fitz an die Fliegerkinder-Mädchen und Buben der Evangelischen Kindertagesstätte Spatzennest übergeben. Die Kinder hatten im letzten Jahr einen Brief an das Stadtoberhaupt geschickt und darin den Wunsch nach einer Aufwertung des Spielplatzes geäußert.

„Ihr Kinder habt mir eure Wunschliste an Spielgeräten geschickt, und wir haben geschaut, was möglich ist. Danke für eure Vorschläge, euer Brief war ein toller Ideengeber“, so Erster Bürgermeister Karl-Heinz Fitz. „Ich lade euch und eure Freunde dazu ein, den neuen Kletterturm zu erkunden und viel Spaß mit dem Gerät zu haben. Ihr wisst am besten, was euch gefällt und was ihr zum Glücklichsein braucht. Habt viel Freude an der Bewegung.“

Für den drehbaren Kletterturm inklusive Fallschutz und Fundament sind Kosten in Höhe von rund 5.400 Euro angefallen. Aufgebaut wurde das Spielgerät durch Mitarbeiter des städtischen Bauhofs.

Nähere Informationen zur Stadt Gunzenhausen erhalten Sie unter www.gunzenhausen.de.

Bildunterschrift: Das farbenfrohe neue Spielgerät bietet Kindern allerlei Möglichkeiten, um motorische Fähigkeiten auszutesten und zu entwickeln. Foto: Stadt Gunzenhausen/Manuel Grosser

Related Posts

Internationale Akkordeonale erneut in der Kulturfabrik – Die Besten der Besten feiern das Akkordeon
Sicher Leben – Tipps und Tricks gegen Betrüger im Internet und am Telefon
MdL Hauber übergibt zum „Welttag des Buches“ Band 4 der „Isar-Detektive“ an die Grundschule Pleinfeld