Eisregen: Vorsicht vor tiefhängenden Stromleitungen

(red). Verschiedene Wettermodelle sagen für Mittwoch, 17. Januar 2024 Schneefall, Glätte und sogar Eisregen im fränkischen Raum voraus. Unter anderem hat der Deutsche Wetterdienst eine Unwetterwarnung der Stufe drei herausgegeben.

Die N-ERGIE Netz GmbH warnt in diesem Zusammenhang vor Gefahren, die durch tiefhängende Stromleitungen entstehen können. Je nachdem wie sich die Wetterlage entwickelt, ist es möglich, dass eine starke Last durch Eis und Schnee die Freileitungen zwischen zwei Masten ungewöhnlich stark durchhängen lässt.

Bitte Abstand halten und die Störungsstelle verständigen

Wer besonders tiefhängende Leiterseile im Hoch- oder Mittelspannungsnetz bemerkt oder gar Schäden am Stromnetz beobachtet, sollte unbedingt gebührenden Abstand halten, um sich nicht zu gefährden.

Die N-ERGIE Netz GmbH bittet darüber hinaus darum, Auffälligkeiten umgehend in ihrer Störungsstelle unter 0800 234-2500 zu melden. Ihre Mitarbeiter*innen sind rund um die Uhr für eine sichere Versorgung im Einsatz.

Foto: Pixabay

Related Posts

Die Metropolregion verbindet
LBV dankt Landwirten – Naturschützer ziehen positive Bilanz im Wiesenweihenjahr 2023
IG BAU-Appell an MdBs: „Mehr Sozialwohnungen – weniger Mietzahlungen an Vermieter“