Festliche Bestellung der ehrenamtlichen Dolmetscher

Gunzenhausen (red). Eine verzweifelte Mutter, ein vierjähriger Sohn, ein entzündeter Zahn und eine Verständigungsbarriere, aufgrund welcher eine Behandlung nicht möglich ist. In dieser verfahrenen Situation konnte eine ehrenamtliche Dolmetscherin des Landratsamtes Weißenburg-Gunzenhausen helfen, denn durch die niederschwellige, kostenfreie Übersetzung wurde die nötige Zahnbehandlung durchgeführt. „Die ehrenamtlichen Dolmetschenden sind eine wesentliche Stütze in der Alltagsbewältigung von Personen ohne ausreichende Deutschkenntnisse“, beschreibt die hauptamtliche Integrationslotsin Franziska Warga den essenziellen Beitrag des Dolmetscherpools zur gelingenden Integration.

Die Einsatzfelder reichen von Schul- oder Kindergartengesprächen, über Arzttermine bis hin zu einfachen schriftlichen Übersetzungen. Seit 10 Jahren wird der Pool von der Zukunftsinitiative altmühlfranken koordiniert. Er besteht aus knapp 20 ehrenamtlich tätigen Personen, die in 13 verschiedenen Sprachen Hilfe leisten. Nun wurde die erneute Bestellung der ehrenamtlich Engagierten gefeiert.

Personen, die sich ebenfalls ehrenamtlich als Sprachvermittler engagieren wollen, können sich gerne unter 09141 902-227 oder unter integration@altmuehlfranken.de an die Integrationslotsin Franziska Warga wenden.

Bildunterschrift: Fünf der bestellten ehrenamtlichen Dolmetscher mit der hauptamtlichen Integrationslotsin (v.l.: Ivana Trhlikova, Olga Heckl, Volha Korsak, Tetiana Sihnaievska, Olesia Frühsorger, Integrationslotsin Franziska Warga). Foto: Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen / Verena Wagner

Related Posts

Internationale Akkordeonale erneut in der Kulturfabrik – Die Besten der Besten feiern das Akkordeon
Sicher Leben – Tipps und Tricks gegen Betrüger im Internet und am Telefon
MdL Hauber übergibt zum „Welttag des Buches“ Band 4 der „Isar-Detektive“ an die Grundschule Pleinfeld