Oettingen (red). Ein großer Erfolg war auch in diesem Jahr wieder der Mädelsflohmarkt in Oettingen.  Organisiert von Julia Herbst, gemeindliche Jugendarbeit der Katholischen Jugendhilfe Donau Ries, Sarah Mayer von der OBA Diakonie Donau-Ries und von Andrea Beranek von den Offenen Hilfen der Diakoneo in Oettingen.

Zahlreiche kaufbegeisterte Frauen unterschiedlichen Alters kamen zu diesem Event am Muttertag in die Storchenstadt, wo an diesem Tag gleichzeitig Marktsonntag war.

Der Umzug in die große Turnhalle stellte sich als gute Idee heraus, denn so konnten rund 50 Verkaufsstände von verschiedenen Mädchen und Frauen besetzt werden und es war auch ausreichend Platz für Kleidung von der Stange, sowie viel Luft zum Durch-die-Stände-Bummeln. Zum Teil kamen mehrere Generationen einer Familie gemeinsam: Omas, Mamas, Töchter – aber auch Männer konnten man vereinzelt erblicken.

Bei Kaffee und Muffins und anderen Getränken konnte man sich stärken. Und auch der Stand der Fladen-Piraten zog viele Hungrige an.

Am Ende des Tages gab es viele glückliche Gesichter: Frauen, die zufrieden mit ihren Einkäufen waren, Frauen, die ihre Sachen losgeworden sind – und die glücklichen Veranstalterinnen mit ihrem Team aus ehrenamtlichen Helferinnen und einem Helfer.

Die Veranstalterinnern können mit Stolz und Freude auf den schönen Tag zurückblicken. „Dieser Tag konnte nur stattfinden, weil wir so ein tolles Team aus wunderbaren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern jeden Alters hatten“, so die Veranstalterinnen. Besonders hervorzuheben sei hierbei die Unterschiedlichkeit der Helferinnen, so arbeiten hier Frauen mit Behinderung zusammen mit Jugendlichen und Rentnerinnen, ebenso wie junge Frauen, die mitten im Berufsleben stehen. Die gemeinsame Sache verbindet sie alle, so dass ein wunderbares Team entstanden ist. Einmal mehr eine gelungene Veranstaltung, ganz im Sinne von Inklusion.

In einem Helferinnentreffen wurde nun vor kurzem Resümee gezogen und gleich ein neuer Termin für den Herbst vereinbart. Jetzt heißt es „Save the date“: Der nächste und somit 5. Mädelsflohmarkt ist für Sonntag, 23. Oktober geplant. Also noch genügend Zeit, um seinen Kleiderschrank auszumisten!

Bildunterschrift: Das Foto zeigt die Veranstalterinnen mit Helferinnen und Besucherinnen mit ihren Einkäufen (von links: Lotte Beck, Julia Herbst, Sarah Mayer, Anna Lutz, Andrea Beranek und Sonja Wach). Foto: Werner Rensing

Related Posts

Wegen anhaltender Trockenheit: Erneut Luftbeobachtung in Mittelfranken
Vorreiter in der Prävention: Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger überreichte Kurwald-Zertifikat
Großes Jubiläumsfestwochenende bei Regens Wagner Absberg