FREIE WÄHLER-Fraktion setzt GEMA-Ehrenamtsflatrate durch – am 5. April geht’s los

München (red). Riesenerfolg für die FREIE WÄHLER Landtagsfraktion: Ab dem 5. April können gemeinnützige Vereine in Bayern ihre Veranstaltungen auf dem Portal der GEMA anmelden.
Die Kosten übernimmt der Freistaat und stellt dafür jährlich 2,5 Millionen Euro bereit. Damit sollen pro Jahr bis zu 120.000 Veranstaltungen unterstützt werden. Ein entsprechender Vertrag wurde am Montag unterzeichnet und auf zunächst vier Jahre geschlossen.

Dazu erklärt Wolfgang Hauber, Abgeordneter aus Weißenburg: „Das Verhandlungsergebnis entspricht genau jedem Entbürokratisierungsschub, den wir Anfang Januar bei einem Ehrenamtsempfang anlässlich unserer Fraktionsklausur in Chieming gegenüber Hunderten bürgerschaftlich engagierten Menschen versprochen haben. Das ist uns die weitere Stärkung
des bayerischen Ehrenamts wert“, so Hauber. Denn Anmeldung und Abrechnung von Musikveranstaltungen mit der GEMA sei eines der Themen, die von ehrenamtlich tätigen Menschen am häufigsten als aufwendig und belastend geschildert werden. „Ganz besonders danke ich dafür unserer Bayerischen Ehrenamtsbeauftragten Eva Gottstein für ihr unermüdliches Engagement bei zahlreichen Verhandlungsrunden“, betont Hauber.

Nach langer Verhandlungszeit sei die Freude groß, eine für alle Seiten zufriedenstellende Lösung gefunden zu haben. „Mit der GEMA-Ehrenamtsflatrate stellen wir sicher, dass musikalische Begleitung auf Vereinsfesten und ähnlichen Veranstaltungen nicht zu einem finanziell ‚schwarzen Loch‘ werden – und sichern somit das Überleben gerade kleiner Vereine. Zugleich werden Urheberrechte ausreichend geschützt und Interpreten entsprechend entlohnt. Die Ehrenamtsflatrate ist somit ein zentraler Baustein, um die kulturelle Vielfalt und Identität Bayerns, die entscheidend vom ehrenamtlichen Engagement getragen ist, nachhaltig zu bewahren“, betont Hauber abschließend.

Bildunterschrift: MdL Wolfgang Hauber: Kulturelle Vielfalt und Identität Bayerns nachhaltig sichern. Foto: Brigitte Dorr

Related Posts

Königin der Schiene zwischen Nördlingen und Gunzenhausen unterwegs 
Als Christen lauter werden – Yassir Eric fordert bei der Pfingstkonferenz auf, mehr von Jesus zu reden
Kooperativer Sporttag – Schüler der Altmühlfranken-Schule und der Fachakademie für Sozialpädagogik beim Sport vereint