Gunzenhäuser Mobilitäts- und Verkehrs-GmbH – neuer Mann am Steuer

Gunzenhausen (red). Stefan Dietz hat zum 1. Juli 2023 die Geschäftsführung der Gunzenhäuser Mobilitäts- und Verkehrs-GmbH (MVG) übernommen. Als neuer Mann am Steuer des 100%igen-Tochterunternehmens der Stadt Gunzenhausen wird er künftig u. a. die Weichen für eine zukunftsfähige und nachhaltige Weiterentwicklung des ÖPNV in der Altmühlstadt stellen. Als weitere Projekte stehen die digitale Transformation und die Ausrichtung des umgebauten Bahnhofs als regionale Mobilitätsdrehscheibe ganz oben auf seiner To-Do-Liste. Die vergangenen zehn Jahre verantwortete er als Führungskraft das VAG-Forderungsmanagement und begleitete verschiedenste Projekt.

„Mit Stefan Dietz haben wir einen ausgewiesenen Fachmann für unsere MVG gewinnen können“, betont Erster Bürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender Karl-Heinz Fitz. „Er kennt alle für uns relevanten Verkehrsthemen aus dem FF, hat klare Vorstellungen von künftigen Mobilitätsentwicklungen, vergisst mit toleranter Rücksicht auf den ländlichen Raum aber auch klassische Verkehrserfordernisse nicht. Sein riesiger Erfahrungsschatz, seine fachliche Expertise, aber auch seine Offenheit neuen Projekten gegenüber, wird Gunzenhausen als Mobilitätsdrehscheibe im Fränkischen Seeland maßgeblich voranbringen.“

Stefan Dietz hat eine beachtliche Karriere hingelegt. Angefangen als klassischer Busfahrer in der Frankenmetropole Nürnberg hat er das „Verkehrsgeschäft“ von der Pike auf gelernt. Diverse Fort- und Weiterbildungen qualifizierten ihn nach und nach für höhere Aufgaben, über Gruppenleiterpositionen stieg er bis zur Führungsverwaltungskraft innerhalb der Nürnberger Verkehrsbetriebe auf. Zudem ist er im Verband Deutscher Verkehrsunternehmen, dem VDV, seit mehr als zehn Jahren für diversen Weiterbildungsthemen zuständig. Ehrenamtlich engagiert er sich als Vorsitzender der IHK Nürnberg für Mittelfranken als Vorsitzender des Prüfungsausschusses zum geprüften Fachwirt für Personenverkehr und Mobilität. In Gunzenhausen bringt er sein Know-how nun in die Mobilitäts- und Verkehrs-GmbH ein, ein Projekt, das ihn sichtlich begeistert. Das Steuer der MVG übernimmt er aus den Händen des Geschäftsführer-Duos Klaus Stephan und Harald Gebhardt.

„In Gunzenhausen sehe ich großes Potential, um die Verkehrswende auf regionaler Ebene sinnvoll und effektiv umzusetzen“, betont der neue Geschäftsführer. „Wir möchten den ÖPNV im Einzugsgebiet nachhaltig entwickeln und innerhalb des Landkreises eine Vorreiterstellung einnehmen. Davon profitiert nicht nur die Altmühlstadt als Mobilitätsdrehscheibe, sondern letztendlich die ganze Region. Ich habe hier eine tolle Gelegenheit vorgefunden und freue mich auf die vielfältige Aufgabe. Gunzenhausen schätze ich als offene Stadt, die sich ihrer Traditionen bewusst, daneben aber auch offen für Neues ist.“

Nähere Informationen zur MVG und zum ÖPNV in der Stadt Gunzenhausen erhalten Sie auf der Homepage www.gunzenhausen-mobil.de. Für Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbstverständlich auch telefonisch unter der 09831/51 69 00 gerne zur Verfügung. Per E-Mail ist das Kundencenter unter info@mvg-gun.de zu erreichen.

Bildunterschrift:  Stefan Dietz hat zum 1. Juli 2023 die Geschäftsführung der Gunzenhäuser Mobilitäts- und Verkehrs-GmbH (MVG) übernommen. Foto: Stadt Gunzenhausen

Related Posts

Steuererklärung von Lehrkräften: Neue Tagespauschale ersetzt das bisherige Arbeitszimmer
Süße Überraschung für Richtigparker in Gunzenhausen
Hummeln melden per App