Halbzeit bei den Blumenschauen bei der Gartenschau in Wassertrüdingen

Wassertrüdingen (red). Neun bezaubernde Themen wurden für die Blumenhalle der Gartenschau geplant. Fünf davon haben die Besucher bereits begeistert – es ist somit nicht nur Halbzeit bei der Gartenschau, sondern auch Halbzeit bei den Blumenschauen.

Dieter Scheffler und sein Team hatten in Wassertrüdingen ganz neue Herausforderungen zu bewältigen. Die Blumenschau findet in der mittelfränkischen Stadt in einem ehemaligen Schreibwarengeschäft statt und nicht – wie meistens üblich – in einer großen Halle. Platzsparend aber dennoch schön müssen die Ausstellungsbeiträge daher sein – da nur 240 Quadratmeter zur Verfügung stehen. Doch die Floristen leisten großartige Arbeit: Von Frühlingsblumen, Rosen, Nelken, Topfgärten bis hin zu Sommerblumen – das Motto der Blumenschau wechselt im zweiwöchigen Takt und jedes Mal wirkt das ehemalige Geschäft auf eine ganz andere Weise. Das ist zwar jedes Mal eine neue Herausforderung, aber eine die Dieter Scheffler, sein Team und lokal ansässige Floristen stets gerne bewältigen:“ Man muss den Raum in seiner Gesamtheit erfassen und sich ein passendes Konzept ausdenken, das die Einzelbeiträge bestmöglich wirken lässt und alles zu einer Einheit zusammenfasst. Das ist jedes Mal eine spannende Aufgabe und erfordert neue Ideen. Und je ungewöhnlicher der Raum ist, desto mehr Kreativität ist gefragt.“, erklärt der Kopf hinter der Blumenschau, Dieter Scheffler. Und genau diese Kreativität begeistert die vielen Besucher. „Immer wieder toll.“ und „Ganz wunderbar geworden, ein Traum.“ kommentieren die Blumenschaufans die aktuellsten Bilder in den sozialen Medien. Der Umbau von Motto zu Motto verläuft immer fließend. Meistens wird ab Mittwoch bereits für das neue Thema am Freitag umdekoriert, stets so, dass die Besucher dennoch etwas in der Halle entdecken können. „Wir könnten die Blumenschau gar nicht für den Umbau schließen, denn die Gartenschau ist ja an jedem Tag geöffnet und die Besucher wollen etwas sehen. Deshalb geschieht der Umbau nach und nach und vor den Augen des Publikums.“, meint Ingrid Rott-Schöwel, Prokuristin der Gartenschau.

Doch das ehemalige Schreibwarengeschäft ist nicht der einzige Ort, an welchem man sich Inspiration holen kann. Zweiter Part der Blumenschau auf der Gartenschau ist der Outdoorbereich schräg gegenüber. Hier stand einst ein Lagerhaus, das abgerissen wurde. Die offene Wand des angrenzenden, momentan leerstehenden Hotels, wurde von Graffitikünstlern extra für die Gartenschau verschönert und bemalt. Während der 108 Tage Event findet man auf dem sogenannten „Platz zur Sonne“ nun größere floristische Installationen, die entweder sehr kunstvoll in ebenfalls bemalten Containern integriert wurden oder aber direkt unter freiem Himmel zu bestaunen sind. Das Team rund um Dieter Scheffler lässt auch hier der Kreativität freien Lauf, mal thronen AufblasFlamingos auf einem der Container, mal kann man durch wunderschöne Rosenbögen schreiten.

Motto der aktuellen Blumenschau ist noch bis zum 1. August „Farbenrausch mit Sommerblumen“. Der saisonale Höhepunkt vieler Pflanzen und ihrer Blütenpracht wird dabei in der Blumenhalle und auf dem „Platz zur Sonne“ zelebriert. Zu keiner anderen Zeit haben so viele Pflanzen, Schnittstauden und Einjährigen so eine Farbenpracht zu bieten wie jetzt.

Ergänzung zur täglichen Blumenschau sind die vier Verkaufsmärkte, die über die Zeit der Gartenschau stattfinden. Die Gäste konnten bisher bereits bei zwei Märkten beispielsweise Rosen für den heimischen Garten und kleine Bäume und Stauden einkaufen. Am letzten Juli Wochenende, dem 27. und 28., findet erneut ein solcher Markt statt, dieses Mal unter dem Motto Stauden und Kräuter. Doch auch wenn bereits Halbzeit bei der Blumenschau in Wassertrüdingen ist, warten noch einige spannende Mottos auf die Gäste. Im August dreht sich die Ausstellung noch um die klassischen Blumensträuße, verschiedenste Arten von Tischdekorationen und die Exoten wie Orchideen, Bromelien und Heliconia. Abschlussthema ist im September dann „Tomaten, Chili und andere Früchtchen“.

Bildunterschrift: Ein Sommer voller Heimatschätze und zufriedener Gäste: Die Gartenschau in Wassertrüdingen feiert Halbzeit. Foto: Natur in Wassertrüdingen 2019 GmbH

Ähnliche Beiträge

Eine neue Woche beginnt und es gibt wieder etwas zu gewinnen
Raith-Schwestern in Treuchtlingen abgesagt!
Unser Sommerferiengewinnspiel geht in die nächste Runde