Informationsveranstaltungen zum Naturschutzprojekt „chance.natur – Lebensraum Altmühltal“

(red). Der Bayerischen Bauernverband und das Naturschutzprojekt „chance.natur – Lebensraum Altmühltal“ laden alle Landwirtinnen und Landwirte, die im Altmühltal tätig sind, zu Informationsveranstaltungen ein.

Während der Veranstaltungen soll es um Fragen gehen, wie: Was möchte das Projekt erreichen? Welche Maßnahmen können ergriffen werden? Wie können sie gemeinsam mit der Landwirtschaft umgesetzt werden? Wer ist bereit, als „Landwirtesprecher“ aktiv mitzuwirken?

Am 21. August 2023, findet ab 20.00 Uhr ein Termin für die Landwirte aus Gunzenhausen, Dittenheim und Theilenhofen in der Gaststätte „Moarhof“ in Windsfeld statt. Zu einem zweiten Termin für Meinheim, Alesheim und Markt Berolzheim, der voraussichtlich im September stattfindet, wird gesondert eingeladen.

Hintergrundinformationen:

Das obere und mittlere Altmühltal beherbergt eines der bedeutendsten Feucht- und Nasswiesengebiete und eines der größten Wiesenbrütervorkommen Bayerns. Die Bestände nehmen trotz vieler Bemühungen seit Jahren ab. Sieben der neun hier lebenden Wiesenbrüter sind vom Aussterben bedroht!

Die Landkreise Ansbach und Weißenburg-Gunzenhausen, der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e. V. und der Landschaftspflegeverband Mittelfranken e. V. haben sich deshalb zusammengeschlossen, um mit finanzieller Unterstützung durch Bund und Land im Rahmen des Bundesförderprogramms „chance.natur“ die Lebensräume des Großen Brachvogels, der Uferschnepfe oder des Kiebitz und vieler anderer Arten nachhaltig zu sichern! Weitere Informationen gibt es unter www.lebensraum-altmuehltal.de.

Logo: BMUV

Related Posts

Internationale Akkordeonale erneut in der Kulturfabrik – Die Besten der Besten feiern das Akkordeon
Sicher Leben – Tipps und Tricks gegen Betrüger im Internet und am Telefon
MdL Hauber übergibt zum „Welttag des Buches“ Band 4 der „Isar-Detektive“ an die Grundschule Pleinfeld