Ellingen (red). Der Ortsverein Altmühltal hat, wie jedes Jahr, seine langjährigen Jubilare im „Fürst Carl Bräustüberl“ in Ellingen geehrt. Insgesamt waren es in diesem Jahr 40 Jubilar*innen.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden acht, für 40-jährige Mitgliedschaft 14, für 50-jährige Mitgliedschaft 9, für 60-jährige Mitgliedschaft fünf und für die 70-jährige Mitgliedschaft vier geehrt. Zu ihrer Ehrung kamen 15 Jubilarinnen und Jubilare in das Fürst Carl Bräustüberl.

Die Ortsvorsitzende Agnes Mendl wies in ihrer Ansprache auf den Verdienst der Jubilare durch deren Engagement im Betrieb oder in der Gewerkschaft hin: „Alle haben ihren Anteil daran, dass unsere Gewerkschaftsbewegung in den letzten Jahrzehnten so viel erreicht hat: Von kürzeren Arbeitszeiten über gesunde Arbeit bis hin zu Lohnprozenten“.

Neben dem Rückblick auf die Ereignisse aus der Vergangenheit legte Agnes Mendl viel Wert darauf zu betonen, dass die Demokratie und solidarisches Handeln in Deutschland „Vieles“ an allgemeinem Wohlstand möglich gemacht habe: Wer heute an deren Grundfeste sägt, vergeht sich auch an dem Erreichten. „Wir sollten wieder das Gemeinsame und nicht das Trennende betonen“, beendete sie ihre Ansprache.

Foto: Vereinte Dienstleistungs-Gewerkschaft. Bezirk Mittelfranken, Ortsverein Altmühltal

Related Posts

Neues aus der Wirtschaftsförderung / Februar 2024
Polizeibericht PI Gunzenhausen
Mitgliederversammlung der BRK Bereitschaft Gunzenhausen