Kostüm- & Bühnenbildausstellung „Der Größte Glückskeks“

Weißenburg (red). Erstmals erhalten Interessierte einen Einblick in die Glückskeks-Bühnenbild- und Kostümbildentwürfe der Theaterproduktion.

Die Handzeichnungen der Kostümbildnerin Cornelia Kraske spiegeln das Kostüm-Konzept der Inszenierung. Die Figuren des Stückes stellen Bürger der Stadt dar, welche die Geschicke der Stadt in der Hand halten. Die Kostümentwürfe spiegeln ihre Haltungen aber auch ihre Abgründe wider. Für das Bühnenbild wurden originalgetreue Häuserfassaden der Stadt Weißenburg nachgebaut. Zu sehen sind in der Ausstellung Zeichnungen und Skizzen, wie die Kulissenstadt des Stückes im Bergwaldtheater entstanden ist. In einer kleinen Matinee sind die beiden Theatermacher selbst vor Ort und präsentieren ihren Arbeitsprozess.

Die Ausstellung gehört zum kostenlosen Rahmenprogramm rund um die Theaterproduktion. Sie wird zu den Aufführungstagen von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr im Sigwart-Areal, Roßmühle 10 in Weißenburg geöffnet sein. Die Aufführungstage sind: 23./24./28./29./30./31.07. und 04./05./06./07.08.2022

Informationen zur Theaterproduktion „Der größte Glückskeks“ gibt es beim Kulturamt Weißenburg, Antje Wagner (Produktionsleitung/Öffentlichkeitsdramaturgie), Pfarrgasse 4 | 91781 Weißenburg, Tel. 09141 907- 327, glueckskeks@weissenburg.de, www.glueckskeks.bergwaldtheater.de.

Foto: Brigitte Dorr

Related Posts

Wegen anhaltender Trockenheit: Erneut Luftbeobachtung in Mittelfranken
Vorreiter in der Prävention: Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger überreichte Kurwald-Zertifikat
Großes Jubiläumsfestwochenende bei Regens Wagner Absberg