Landesgartenschau Ingolstadt ab sofort mit Markt und Veranstaltungen

Ingolstadt (red). Aufgrund der 5-tägigen Unterschreitung der 7-Tage-Inzidenz von 50 bezogen auf die Stadt Ingolstadt sind weitere Lockerungen auf der Landesgartenschau möglich.

Ab sofort hat der Markt im Stadtlabor geöffnet und bietet Besucherinnen und Besuchern eine große Auswahl an Kunsthandwerk und regionalen Produkten. Aktuell dürfen sich im Bereich des Stadtlabors zeitgleich max. 200 Personen aufhalten und es gilt FFP2-Maskenpflicht. Auch die maximale Besucherobergrenze im Freigelände wurde auf 5.000 Personen über den Tag verteilt erhöht. Seit 4. Juni finden Veranstaltungen auf der Edeka-Bühne der Landesgartenschau Ingolstadt statt – ab 12. Juni entfällt nun die Testpflicht, die Vorlage eines Impfausweises oder ein Nachweis über die Genesung einer Covid-19 Erkrankung bei Konzerten. Für die Teilnahme an einer Veranstaltung auf der EDEKA-Bühne sind zusätzlich zu einer kostenlosen Veranstaltungskarte immer eine gültige Tages- sowie Einlasskarte oder eine Registrierungs- sowie Dauerkarte erforderlich.

Momentan bietet der Bereich vor der Bühne rund 220 Personen in aufgezeichneten Parzellen Platz. Pünktlich zum Highlight-Auftritt von Gankino Circus am 18. Juni wird das Kontingent auf rund 450 Plätze erhöht. „Endlich wurde die Bühne auf unserem Gelände eingeweiht. Wir freuen uns den Besucherinnen und Besuchern in den kommenden Wochen noch mehr bieten zu können, und auch den Marktbeschickern nach einem harten Jahr die Möglichkeit zu geben, Ihre Waren Interessierten anzubieten“, so die Geschäftsführer Thomas Hehl und Maximilian Heyland.

Über die aktuellen Maßnahmen und Regeln wird tagesaktuell auf ingolstadt2020.de/corona informiert. Im Detail umfasst das Sicherheits- und Hygienekonzept bei einer Inzidenz von unter 50 bezogen auf die Stadt Ingolstadt nun Folgendes:

Onlineregistrierung: Um eine lückenlose Kontaktnachverfolgung sicherzustellen, ist es unabdingbar, dass sich alle Besucherinnen und Besucher vor einem Besuch der Landesgartenschau unter ingolstadt2020.de anmelden. Ein Einlass ist nur mit einer registrierten Dauerkarte oder Tageskarte in Verbindung mit kostenloser Einlasskarte möglich.

Die Registrierung für Dauerkarten kann jederzeit unter ingolstadt2020.de/dauerkartenregistrierung erfolgen. Die Anmeldung für einen festen Besuchstag (Tageskarteninhaber) wird vorerst nur vier Tage im Voraus unter ingolstadt2020.de/besucheranmeldung freigeschaltet. Um Menschentrauben und Schlangenbildung zu vermeiden, werden Besucherinnen und Besucher gebeten, wenn möglich, den Online-Ticketshop zu nutzen. Die Anmeldung für einen festen Besuchstag muss zwingend vor dem geplanten Besuch unter ingolstadt2020.de/besucheranmeldung durchgeführt werden damit der Einlass gewährleistet ist (besonders Wochenenden und Feiertage sind aufgrund der Besucherobergrenze häufig ausgebucht). Der Kartenkauf ist auch vor Ort an den Kassen Ost und West möglich.

Personen, die keine Möglichkeit haben, die Besucheranmeldung online durchzuführen, können unter der Telefonnummer 0841 3052020 von Montag bis Sonntag, 8:30 Uhr bis 18:00 Uhr, einen Termin für die Kasse Ost oder West vereinbaren.

Der Einlass von Besuchern, die über eine gültige Tages- sowie Einlasskarte oder eine Registrierungs- sowie Dauerkarte verfügen, ist an allen Eingängen möglich. Ein Besucherführungssystem mit Absperrgittern und ausreichender Beschilderung sowie Abstandsmarkierungen garantieren den reibungslosen Ablauf und die Einhaltung der Abstände.

Veranstaltungen: Um an einer Veranstaltung auf der EDEKA-Bühne teilzunehmen, muss vorab unter ingolstadt2020.de/veranstaltungsbuchung eine kostenlose Veranstaltungskarte gebucht werden (ausschließlich online). Der Bereich vor der EDEKA-Bühne ist in drei Blöcke eingeteilt. Aufgezeichnete Parzellen im Abstand von je 1,50 m zueinander bieten Platz für je 2 Personen. Die Veranstaltungskarte wird platzgenau für eine bestimmte Parzelle in einem Block gebucht – somit ist exakt nachvollziehbar, wo sich die Besucher aufgehalten haben. Die Buchung der kostenlosen Veranstaltungskarte ist ab 4 Tagen im Voraus um 9:00 Uhr möglich. Zusätzlich zur Veranstaltungskarte ist immer eine gültige Tages- sowie Einlasskarte oder eine Registrierungs- sowie Dauerkarte erforderlich.

AHA-Regeln: Nur wer gesund und frei von Symptomen ist sowie keinen Kontakt mit einer infizierten Person hatte, darf die Landegartenschau Ingolstadt besuchen. In ausgewiesenen Bereichen gilt FFP2-Maskenpflicht. Diese sind im Einzelnen:

– Eingangsbereiche und Kassen
– Stadtlabor
– Blumenhalle
– Gastronomie
– Ausstellungspavillons
– Sanitäreinrichtungen
– Alle weiteren Innenräume

Alle Besucherinnen und Besucher sind angewiesen, auf dem Gartenschaugelände den Mindestabstand von 1,5 m zueinander einzuhalten. Um in den Warteschlangen bspw. vor den Einlässen die notwendigen Abstände vorzugeben, sind Abstandsmarkierungen angebracht. An allen relevanten Stellen sind auf dem Gartenschaugelände Hinweisschilder mit den aktuell gültigen Hygieneregeln. Auf dem gesamten Gelände werden an neuralgischen Standtorten Desinfektionsmittelspender bereitgestellt. Außerdem werden die Drehtore an den Ausgängen sowie die Sanitäreinrichtungen täglich mehrmals gereinigt und desinfiziert. Um die Einhaltung des gültigen Sicherheits- und Hygienekonzepts zu gewährleisten, wird zusätzliches Einlass- und Sicherheitspersonal eingesetzt.

Gastronomisches Angebot: Im Gelände der Landesgartenschau befinden sich fünf Gastronomiestandorte für Innen- und Außengastronomie. Voraussichtlich ab 13. Juni wird Innen- und Außengastronomie angeboten. In der Innengastronomie gilt für Gäste FFP2-Maskenpflicht, wenn sie sich nicht an ihrem Tisch befinden. Das Mitbringen von Getränken und Speisen auf das Gartenschaugelände ist möglich, ebenso ist das Picknicken innerhalb eines Hausstandes erwünscht.

Gruppen: Bus- und Gruppenreisen (Schulklasse, Kita-Gruppe, etc.) auf der Landesgartenschau sind wieder möglich. Weitere Informationen u.a. zu vergünstigten Gruppenpreisen unter ingolstadt2020.de/busreisen.

Führungen: Gästeführungen, Stadtführungen und Führungen aller Art sind wieder möglich. An einer Führung über das Gartenschaugelände kann nur nach bestätigter Anmeldung teilgenommen werden. Nähere Informationen unter ingolstadt2020.de/fuehrungen.

Bildunterschrift: Veranstaltung auf der Edeka-Bühne. Foto: Schoch-Media

Related Posts

10 Jahre STADTRADELN in Gunzenhausen – erfolgreiche Schnitzeljagd für Radlerinnen und Radler
Große Ehre für Annika Nehmeier aus Geislohe
4-Tage Woche: seit fast 20 Jahren ein voller Erfolg