MdL Hauber in Weidenbach und Ornbau

Weißenburg (red). Der Landtagsabgeordnete der FREIEN WÄHLER, Wolfgang Hauber aus Weißenburg, besuchte dieser Tage die beiden Gemeinden Weidenbach und Ornbau am Rande des fränkischen Seenlandes und informierte sich dabei ausführlich von beiden Bürgermeistern über aktuelle Themen, Gegebenheiten und Herausforderungen der Kommunen vor Ort.

Der Markt Weidenbach mit über 3.000 Einwohnern ist zum einen durch die markgräfliche Geschichte in Triesdorf und mit den heute dort beherbergten Hochschulen und verschiedenen Bildungseinrichtungen ein Begriff. Bürgermeister Willi Albrecht berichtete über diverse Projekte in der Kommune und dass mit über 2.500 Schüler und Studenten des Bildungszentrums Triesdorf viele junge Menschen das Bild von Weidenbach prägen.

Weidenbach partizipiert sehr stark vom Bildungsstandort Triesdorf. Die örtlichen Geschäfte wie Metzger, Bäcker und Geschäfte profitieren genauso wie die Vermieter von den vielen Schülern und Studenten am Standort. Die erforderlichen Infrastrukturen vorzuhalten, ist für den Markt Weidenbach eine große Herausforderung. Der Anteil der Zweitwohnsitze ist dabei sehr hoch. Der Markt Weidenbach kann aber keine Zweitwohnsitzsteuer erheben, da diese in Bayern durch klare Einkommensgrenzen geregelt ist.

Die Nachbargemeinde Ornbau ist mit circa 1.700 Einwohnern eine der kleinsten Städte Bayerns. Bürgermeister Marco Meier schilderte MdL Wolfgang Hauber die vielen Bauprojekte im Ort: Sanierung eines neuen Rathauses, Bau einer neuen Kinderkrippe und zum Beispiel Umsetzung neuer Brandschutzmaßnahmen in der Grundschule. Auch versucht man derzeit in das Förderprogramm „Investitionspakt für Sportstätten“ des Freistaats Bayern zu kommen, um die im Jahr 1997/1998 gebaute Turnhalle, die neben der Grundschule auch von vielen Breitensportvereinen und Organisationen im Ort genutzt wird, zu sanieren. Ornbaus Bürgermeister Marco Meier hierzu: „Durch die Sanierungsmaßnahmen sollen Voraussetzungen geschaffen werden, um das sportliche und auch das soziale Miteinander der Gesellschaft zu fördern und weiter auszubauen.“

Eine Rundfahrt und Besichtigung von Ornbau schloss den Besuch von MdL Hauber in den beiden Gemeinden ab.

MdL Wolfgang Hauber äußerte sich sehr zufrieden über seinen Besuch: „Für mich als Landtagsabgeordneter ist es wichtig, den Kontakt zu unseren vielen Bürgermeistern vor Ort nicht abreißen zu lassen und immer wieder zu hören, wo unseren Kommunen der Schuh drückt und zu unterstützen, soweit es mir möglich ist. Bemerkenswert ist für mich, mit welchem Abgeordneter Wolfgang Hauber Engagement und Herzblut unsere Bürgermeister und Kommunalpolitiker aus ihren Gemeinden berichten und sich einsetzen. Aber es wird auch deutlich, dass gerade in Zeiten der CoronaPandemie unsere Gemeinden und Kommunen verstärkt auf die Unterstützung des Freistaats angewiesen sind, um die Grundversorgung und ein aktives Leben in den Gemeinden zu gewährleisten.“

Bildunterschrift: MdL Wolfgang Hauber vor dem Weidenbacher Rathaus mit den Bürgermeister Willi Albrecht aus Weidenbach (li.) und Bürgermeister Marco Meier aus Ornbau (re.). Foto: Freie Wähler, Büro Hauber

    Ähnliche Beiträge

    Ein Innovationskünstler in seinem Element
    Babycafé Mini-Maxi-Treff abgesagt
    Interview mit Jan Janssen, Center Parcs