Deckenschäden werden beseitigt

Unterwurmbach/Ostheim (red). Das Staatlichen Bauamt Ansbach lässt die Deckenschäden zwischen Unterwurmbach und Ostheim beseitigen. Ab dem 06.10.2020 werden Teile der Fahrbahn abgefräst und die Verwerfungen in der Fahrbahndecke stellenweise verfüllt. Die Arbeiten werden, abhängig von der Witterung, bis zum 13.10.2020 abgeschlossen.

Teile der Decke auf der B466, die oberflächlich mit einem Kaltaspahlt überzogen wurde, haben sich in den letzten Jahren verschoben und die Verwerfungen müssen jetzt dringend beseitigt werden. Dazu wird ab dem 06.10.2020 die Bundesstraße in verschiedenen Bereichen abgefräst. Dann werden die Bereiche wieder mit einem Kaltasphalt verfüllt. Der neue Belag kann kurz nach dem Einbau wieder befahren werden. Die Arbeiten beginnen in Unterwurmbach.

Der Verkehr wird mit einer Lichtsignalanlage an dem jeweiligen Baubereich vorbei geleitet. Es werden daher Behinderungen im Verkehrsablauf erwartet.

Abhängig von der Witterung sollen die Arbeiten am 13.10.2020 aber abgeschlossen sein, so dass dann der Verkehr wieder frei fließen kann. Das Bauamt bittet ortskundige Fahrer diesen Bereich zu meiden und die Baustelle zu umfahren.

Bildunterschrift: Zwischen Unterwurmbach und Ostheim wird die Straßendecke saneirt. Foto: pixabay

    Ähnliche Beiträge

    Ein Innovationskünstler in seinem Element
    Babycafé Mini-Maxi-Treff abgesagt
    Interview mit Jan Janssen, Center Parcs