Neue Vortragsreihe „heritage hopping“ – Welterbestätten zu Gast in Weißenburg

Weißenburg (red). Am 26.03.2024 startet die neue Vortragsreihe „heritage hopping“ der Museen Weißenburg mit dem ersten Vortrag über den Obergermanisch-Rätischen Limes.

In Deutschland allein gibt es zurzeit (Stand 2023) 52 UNESCO-Welterbestätten, in Europa sind dies 491 Stätten. Als Teil des Obergermanisch-Rätischen Limes sind auch die archäologischen Stätten in Weißenburg, die zum antiken Biriciana gehörten, seit 2005 Welterbe. Mit dem Sitz des Bayerischen Limes-Informationszentrums und der UNESCO-Welterbetafel bildet Weißenburg eine wichtige Station für die Vermittlung des Welterbes. Eine neu etablierte Vortragsreihe der Museen Weißenburg soll deshalb auf das Welterbe in Deutschland und Europa aufmerksam machen und informieren.

Mit mehreren Vorträgen im Jahr sind verschiedene Welterbestätten in Weißenburg zu Besuch und stellen sich vor. Den Start bildet am Dienstag , 26.03.2024 ein Vortrag über den Obergermanisch-Raetischen Limes in Baden-Württemberg von Andreas Schaflitzl, M.A., Limeskoordinator in Aalen. Damit wird zum Auftakt der Limes im Zentrum stehen und von dort weitere Welterbestätten erkundet. Die Reise zu unterschiedlichen Welterbestätten, die man als Inspiration für die nächste Urlaubsplanung nutzen kann, soll aber auch das Bewusstsein um das Prinzip der Welterbestätten, der UNESCO, als auch deren Geschichte schaffen.

Die Vorträge finden in passender Atmosphäre im RömerMuseum statt. Die Veranstaltung ist kostenlos, jedoch nicht barrierefrei zugänglich – eine Anmeldung ist jedoch aufgrund der Platzanzahl erforderlich.

RömerMuseum Weißenburg, 26.03.2024, 18.00 Uhr
„Zwischen den Grenzen“. Der ORL in Baden-Württemberg – Andreas Schaflitzl, M. A. (Aalen); Der Vortrag ist kostenlos, mit Anmeldung unter museum@weissenburg.de oder 09141 907186. Aktuelle Informationen auf unserer Homepage unter www.museen-weissenburg.de.

Vortrags-Termine:

26.03.2024:  „Zwischen den Grenzen“. Der ORL in Baden-Württemberg – Andreas Schaflitzl, M. A. (Aalen)

13.06.2024: „weltkultursprung“. Höhlen und Eiszeitkunst im Schwäbischen Jura – Dr. Stefanie Kölbl (Blaubeuren)

24.07.2024: „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen – das ‛unsichtbare’ Welterbe in Bayern“ – Dr. Markus Gschwind (Weißenburg/München)

Bildunterschrift: Nachbau Limesturm und Palisade in Großerlach. Foto: Andreas Schaflitzl

Related Posts

Internationale Akkordeonale erneut in der Kulturfabrik – Die Besten der Besten feiern das Akkordeon
Sicher Leben – Tipps und Tricks gegen Betrüger im Internet und am Telefon
MdL Hauber übergibt zum „Welttag des Buches“ Band 4 der „Isar-Detektive“ an die Grundschule Pleinfeld