Kurioser Wildunfall

Meinheim – Am Sonntag um 05:40 Uhr, befuhr ein 56-jähriger Mann mit seinem PKW KIA die Staatsstraße 2230 um in die Arbeit zu fahren als plötzlich ein Reh die Straße kreuzte. Der PKW-Führer konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern und erfasste das Reh. Als er aus dem Auto ausstieg um nach dem Reh zu schauen war es allerdings einfach verschwunden. Er meldete telefonisch der Polizei den Wildunfall und setzte seinen Weg fort. An der Arbeitsstelle angekommen parkte er ein und musste zu seinem Erstaunen feststellen, dass sich das tote Reh die ganze Zeit in der Front seines PKWs verkeilt hatte.

Foto: PI Gunzenhausen

Related Posts

Reisefieber mit Weißbier, Felsen und Fossilien
Jahreshauptversammlung des SPD OV Weißenburg mit Neuwahlen des Vorstandes
Polizeibericht PI Weißenburg