Mehrere Einbruchversuche im Stadtgebiet Gunzenhausen

Gunzenhausen – In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag haben bisher unbekannte Personen versucht, in das Gebäude der Seenlandklinik (Lindenhof), des Tierheims und mehrerer Büros im Bereich der Bühringerstraße gewaltsam einzudringen. Es wurden Fenster und Türen mit Wurfgegenständen und Hebelwerkzeugen angegangen. Zum Teil gelang es den Tätern, in die Gebäude einzudringen. Dennoch konnten die Täter keine Beute machen, da kein Bargeld oder Wertgegenstände vorfindbar waren. Die an den Gebäuden entstandenen Sachschäden belaufen sich jeweils auf mehrere hundert Euro. Es wurden umfangreiche Maßnahmen zur Spurensicherung eingeleitet. Sollten darüber hinaus Zeugen passende Wahrnehmungen im oder um den entsprechenden Zeitraum gemacht haben, bittet die Polizeiinspektion Gunzenhausen um Mitteilung.

Sachbeschädigung

Gunzenhausen – In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde an einem Wohnhaus im Adlerweg die äußere Scheibe der Doppelverglasung einer Haustür gewaltsam beschädigt. Ob ein Eindringen in das Gebäude angestrebt wurde und ein Zusammenhang zu den Einbruchversuchen der vorangegangenen Nacht besteht, ist bisher unklar. Auch hier erbittet die PI Gunzenhausen ggf. um Mitteilung entsprechender Wahrnehmungen bezüglich Tat und Täter.

Unterbindung eines illegalen Fahrzeugrennens

Gunzenhausen/Kammerstein – Am Freitagabend wurde der PI Gunzenhausen mitgeteilt, dass ein Pkw auf dem Festplatz Driftmanöver fährt. Auch das dabei feststellbare Auspuffgeräuschverhalten sei zu laut. Aufgrund dessen wollte die entsandte uniformierte Streife der PI Gunzenhausen vor Ort das Fahrzeug einer Verkehrskontrolle unterziehen. Als die 18-jährige Fahrerin das Streifenfahrzeug erblickte, versuchte sie sich mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit der Kontrolle zu entziehen. Die Verfolgung setzte sich auf der B466 in Richtung Schwabach fort. Sämtliche akustischen und optischen Anhaltesignale der Polizeistreife wurden ignoriert. Die Fahrerin erreichte bei ihrer Flucht Geschwindigkeiten von etwa 160 km/h und missachtete diverse weitere Verkehrsregeln. Es kam zu mehreren akut gefährlichen Situationen bis das Fahrzeug auf Höhe Kammerstein durch mehrere Polizeistreifen an einer errichteten Straßensperre gestoppt und die Fahrerin aus dem Fahrzeug entfernt werden konnte. Bei nachfolgenden Tests ergaben sich keine Anhaltspunkte.

Related Posts

Jahreshauptversammlung des SPD OV Weißenburg mit Neuwahlen des Vorstandes
Polizeibericht PI Weißenburg
Polizeibericht PI Gunzenhausen