Preis für eines des besten Ergebnisse im PET-Test

(red). Über 2.300 Schülerinnen und Schüler bayerischer Realschulen nahmen im vergangenen Schuljahr an den Prüfungen zu dem weltweit anerkannten Sprachdiplom PET (Preliminary English Test) teil – viele bestanden mit Auszeichnung. Eine davon ist Laura Saltelli aus der Realschule Gunzenhausen. Laura hat dabei sogar das höchste Niveau B2 erreicht, das deutlich über den Bildungsstandards zum mittleren Bildungsabschluss liegt.

Das Cambridge Zertifikat ist ein weltweit anerkanntes Sprachdiplom. Es umfasst alle Fertigkeitsbereiche, von der mündlichen über die schriftliche Ausdrucksfähigkeit, bis hin zum Hörverstehen. Der Test liefert damit aussagekräftige Ergebnisse über die Fremdsprachen-Kompetenz der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und belegt die hohe Qualität des Englischunterrichts an den Realschulen. Der Preliminary English Test wird von vielen Unternehmen als wertvolle Zusatzqualifikation anerkannt. Es stellt für die bayerischen Realschülerinnen und Realschüler somit nicht nur einen persönlichen Gewinn dar, sondern eröffnet ihnen auch zusätzliche Chancen auf dem Ausbildungsmarkt. An der Realschule Hensoltshöhe nehmen jedes Jahr Schülerinnen der 9. Klasse mit Erfolg am PET teil. Auch alle fünf Teilnehmerinnen aus diesem Durchgang haben den Test erfolreich absolviert. Die Schulleiterin, Fr. Anita Blasig, überreichte Laura die Auszeichnung im Rahmen der Klassenleiterstunde.

Foto Realschule Hensoltshöhe

Related Posts

Im Fränkischen Seenland ist viel los!
Weil die Zukunft dir gehört. Jetzt einen Berufsabschluss nachholen!
Fränkisches Seenland will mehr Erlebnisse online buchbar machen