Landkreis Roth – Die Landkreismuseen starten in die Saison mit neuen Ausstellungen und spannenden Aktionen: In Abenberg eröffnet das neu konzipierte Burgmuseum und im Klöppelmuseum steht eine Sonderausstellung auf dem Programm. Der Eisenhammer lädt zu seinen Aktionstagen und der Ausstellung „Der letzte Hammerherr“ ein. Das Museum Fundreich Thalmässing lockt mit einer Mischung aus interaktiver Familienausstellung und Wanderwegen in aufblühender Natur.

Museen auf Burg Abenberg

Das Klöppelmuseum auf Burg Abenberg öffnete ab Freitag, 1. März seine Türen. Die neue Sonderausstellung „Ein Leben für die Spitze“, eine Hommage an die leidenschaftliche Spitzenkennerin Marianne Stang, wurde am 3. März eröffnet. In ganz neuem Kleid und mit vollständiger Neukonzeption eröffnet das neue Burgmuseum am 17. März mit einem Tag der offenen Tür und der Botschaft „Wir geben Dir den Schlüssel zu 1000 Jahren Burgträumen“. In fünf neuen Themenräumen wird die faszinierende Geschichte der Burg und ihre besondere Bedeutung für die Region präsentiert.

Historischer Eisenhammer Eckersmühlen

Im Eisenhammer öffneten die Türen für die Saison 2024 am Samstag, 2. März. Dann können Besucher das Leben der früheren Schmiedemeister eindrucksvoll auf dem weitläufigen Areal mit alter Schmiede, Herrenhaus und der Dauerausstellung „Vom Erz zum Eisen“ bestaunen. Für den Kalender vormerken sollte man sich die beiden Aktionstage am Eisenhammer: Am Ostermontag, 01.04. und Pfingstmontag, 20.05. erwartet die Gäste ein buntes Programm mit Schmiedevorführungen.

Die aktuelle Sonderausstellung „Der letzte Hammerherr“ zum 25. Todestag von Fritz Schäff gibt einen Einblick in das Leben und Wohnen der Hammerherren. Dabei kamen mehrere Zeitzeuginnen und Zeitzeugen „zu Wort“. Sie waren bereit, ihre eigenen Geschichten zu Fritz Schäff und seinem Leben von 1900 bis 1998 am Eisenhammer Eckersmühlen zu erzählen. Während der Öffnungszeiten kann die Ausstellung im Reitstall besichtigt werden.

Frühlingssonne am Eisenhammer; Foto: Landratsamt Roth

Das interaktive Archäologische Museum Fundreich Thalmässing ist ganzjährig geöffnet, im März Freitag bis Sonntag. Die Besucher erleben hier eine Reise durch die Vergangenheit der Region: Zahlreiche Fundstücke, aus der Steinzeit bis zur Zeit der Völkerwanderung lassen die Geschichte wirklich „be-greifen“.

Die neu eröffnete Kinderausstellung „Als das Mammut zum Schwitzen begann…“ lädt Familien, Kinder und alle Interessierte zum interaktiven Entdecken ein: Mitmachstationen nehmen die Besucher mit in die Eiszeit und zeigen die Folgen der Klimaerwärmung vor 12.000 Jahren. Als besonderes Highlight lässt ein Mammut-Jungtier Kinderaugen strahlen – ein toller Ausflugstipp für die ganze Familie.

Im Rahmen der Heimatkundlichen Vortragsreihe spricht am Mittwoch, 27.03.2024, 19 Uhr der Archäologe Simon Sulk M.A. zum Thema „Im Schatten der Grenze. Leben in einem Kastelldorf am Limes“ statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

Besonders schön sind die Routen des Archäologischen Wanderweges bei den ersten Sonnenstrahlen. Das Erwachen der Natur kann bei einer Frühjahrswanderung bestaunt und gleichzeitig auf den Spuren der früheren Kulturstätten gewandert werden. Im frei zugänglichen Geschichtsdorf Landersdorf ist das Leben früherer Zeiten eindrucksvoll dargestellt. Einmal im Monat werden die geführten Sonntagswanderungen angeboten. Die erste Wanderung startet am 28.04.2024 auf dem Vorgeschichtsweg, Treffpunkt ist der Wanderparkplatz Waizenhofen um 13.30 Uhr.

Weitere Detailinformationen zu den Museen im Landkreis Roth sind zu finden unter www.landkreis-roth.de/museen, im Prospekt-Center steht die Broschüre „Reisen in die Vergangenheit“ zum Download bereit.

Bildunterschrift: Sonderausstellung im Fundreich Thalmässing. Foto: Landratsamt Roth

Related Posts

Internationale Akkordeonale erneut in der Kulturfabrik – Die Besten der Besten feiern das Akkordeon
Sicher Leben – Tipps und Tricks gegen Betrüger im Internet und am Telefon
MdL Hauber übergibt zum „Welttag des Buches“ Band 4 der „Isar-Detektive“ an die Grundschule Pleinfeld