Roth (red). Mit Harmonie, Eleganz und Feinsinn vermögen Streichinstrumente zu verzaubern. Perfekt also, um mit ihnen das neue Jahr zu begrüßen. Wie zu Soirée im Café am Freitag, 20. Januar 2023, bei der alles im Zeichen von Geige, Cello und Kontrabass steht. Der Beginn des Konzertabends in der Kulturfabrik unter dem Titel „Frisch gestrichen“ ist um 20.00 Uhr.

In der Neujahrsausgabe der atmosphärischen Konzertreihe Soirée im Café am Freitag, 20. Januar 2023 dreht sich ab 20 Uhr alles um den zauberhaften Klang der Saiteninstrumente und Streichensembles. Die Musiker*innen Elisabeth Zaitseva, Valentin Madorski und Gunter Rissmann spielen virtuos Geige, Bratsche, Violoncello und Kontrabass und unterrichten empathisch und begeistert an der Orchesterschule Roth. Ihr Können stellen die Saitenkünster*innen jetzt beim Soiréeim-Café-Konzertabend unter dem Motto „Frisch gestrichen“ unter Beweis. Unterstützt werden sie dabei von ihren Kolleginnen der Orchesterschule Angela Rudolf, Gesang, und Heejung Kim am Flügel. Die „Soirée im Café“ ist eine kleine,
atmosphärische Konzertreihe, die seit einigen Jahren als besonderes Format in Kooperation von Kulturfabrik und Orchesterschule der Stadt Roth einmalige Konzerterlebnisse verspricht.

Karten sind an den bekannten Vorverkaufsstellen, die an das Eventim-System angeschlossen sind, in Roth bei Bücher Genniges und der Buchhandlung Feuerlein, online über kulturfabrik.de auf eventim.de sowie an der Abendkasse zu erwerben.

Fragen zum Kartenkauf, ermäßigten Karten, zum Programm etc. werden gerne im Büro der Kulturfabrik unter 09171 848-714 beantwortet.

Bildunterschrift: Elisabeth Zaitseva; Foto: Kyiv Symphony Orchestra

Related Posts

Keuchhusten-Fälle im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen
Polizeibericht PI Weißenburg
Polizeibericht PI Weißenburg