Markt Berolzheim (red). Am Sonntag,  29. September, findet der dritte Altmühlfränkische Streuobsttag in Markt Berolzheim statt. Von 11.00 bis 17.00 Uhr lädt dort in der Ortsmitte ein regionaler Streuobst- und Handwerkermarkt zum Verweilen ein. Eine Obstsortenausstellung, das Kinderprogramm, verschiedene Vorführungen und kulinarische Spezialitäten runden den Tag ab.

Um 9.30 Uhr beginnt der Tag mit einem Erntedank-Gottesdienst in der St. Hedwig-Kirche. Um 11.00 Uhr wird die Veranstaltung offiziell vom Stellvertretenden Landrat Robert Westphal und Bürgermeister Fritz Hörner eröffnet.
Der regionale Streuobst- und Handwerkermarkt bietet von 11 bis 17 Uhr eine große Auswahl an Säften, Spirituosen, Imkerprodukten, Schmuck, Filzerzeugnissen, Drechselarbeiten, Seifen, Töpferwerke und vielem mehr. Um 13.00 Uhr startet die Führung durch die Streuobstwiesen auf der Buchleite. Der Treffpunkt dazu ist entweder um 13.00 Uhr am Ende des Falbenthaler Weges oder bereits um 12.30 an der Apotheke am Marktplatz.
Die Obstsortenausstellung informiert über die verschiedenen Obstsorten, wie zum Beispiel Boskoop oder Bohnapfel, und deren typischen Aromen und Merkmale. Weitere Aktionen sind die Sensen- und Dengelvorführungen und das bunte Kinderprogramm.

Die kulinarischen Partner Manufaktur Gelbe Bürg, Echt Brombachseer, Angis mobile Mosterei aus Weißenburg, die Hesselberger Säfte, das Café No. 25 und das Weiße Ross aus Markt Berolzheim laden zum Flanieren ein. Die Landfrauen, die örtliche Kirchengemeinde, der Obst- und Gartenbauverein und der Heimatverein sorgen zusätzlich für die Bewirtung der Besucherinnen und Besucher.

Ein erfrischendes und vielschichtiges Trinkerlebnis ist dabei der Markt Berolzheimer Cider. Dieser wurde aus seltenen und wertvollen alten Apfelsorten aus dem Naturschutzgebiet Buchleite hergestellt. Aber auch der sortenreine Most ist empfehlenswert und kann beim Altmühlfränkischen Streuobsttag probiert werden.

Parallel zum Streuobsttag bietet die Ambulant betreute Wohngemeinschaft und Tagespflege des AWO Kreisverbandes Mittelfranken-Süd um 14.30 Uhr eine Führung durch die Seniorenwohngemeinschaft an.

Neuer Streuobsterlebnisweg

Mit der Eröffnung des neu geschaffenen Streuobsterlebnisweges gibt es ein weiteres Highlight. Um 11.00 Uhr eröffnet Diana Schmidt vom Landschaftspflegeverband Mittelfranken den rund 9 Kilometer langen Weg. Dieser führt die Besucher auf abwechslungsreichen Wegen durch den Markt Berolzheimer Ortskern und die Flur. Neben den tollen Streuobstwiesen können die Wanderer auch das Naturdenkmal Kugellinde, die Sieben Linden und ein Naturwaldreservat entdecken. Dazu führt der Weg an den drei Kirchen der Marktgemeinde und dem jüdischen Mahnmal vorbei.

Der Rundwanderweg ist der erste von insgesamt sechs geplanten Streuobsterlebniswegen in Weißenburg-Gunzenhausen. Weitere Wege entstehen in Treuchtlingen (Bubenheim und Wettelsheim), Meinheim, Dittenheim und Gnotzheim. Die neuen Wanderwege sollen das Bewusstsein der Öffentlichkeit auf das Naturerlebnis „Streuobst und Landschaft“ lenken.

Der Altmühlfränkische Streuobsttag findet in diesem Jahr in Markt Berolzheim statt, da das Landschaftsbild dort ganz besonders von Streuobstbeständen geprägt ist. Rund 1.800 alte Apfel-, Birnen-, Kirsch- und Nussbäume stehen in den Hanglagen, Dorfgärten und im Naturschutzgebiet Buchleite. Dort befinden sich über 90 seltene Apfel- und über 40 seltene Birnensorten, wie zum Beispiel die Olivenbirne und die Meißener Langstielige Feigenbirne. Diese Sorten sind von überregionaler Bedeutung und die Streuobstwiesen bieten einen wertvollen Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten. Mit dem Streuobsttag wird eben diese Wertigkeit hervorgehoben und in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt.

Die Untere Naturschutzbehörde und die Kreisfachberatung des Landratsamtes, der Landschaftspflegeverband Mittelfranken, Markt Berolzheim und der örtliche Obst- und Gartenbauverein laden gemeinschaftlich zum dritten Altmühlfränkischen Streuobsttag ein.

Bildunterschrift: Verschiedene Aromen und Merkmale lassen eine bestimmte Obstsorte erkennen. Eine Obstsortenausstellung in Markt Berolzheim informiert über verschiedene Aromen und Merkmale. Foto: Brigitte Dorr

 

Ähnliche Beiträge

Gunzenhausen radelte sich wieder nach vorne
Jubiläum in Breitenbrunn
Waldweihnacht und Tag der Menschenrechte