Summer Academy der Hochschule Ansbach – FOSBOS und Realschule fahren gemeinsam

(red). Am Donnerstag, 20. Juli, sind insgesamt 24 Schüler der FOSBOS und der Realschule Weißenburg gemeinsam nach Ansbach an die Hochschule gefahren. In vier verschiedenen spannenden Workshops an zwei verschiedenen Standorten der Hochschule konnten die Teilnehmer unterschiedliche Themenbereiche theoretisch und praktisch erkunden. Sie konnten zwischen Virtual Reality, Biotech, Windenergie und Kunststoffrecycling wählen.

Wie eine virtuelle Realität erstellt wird und diese dann mittels einer VR-Brille erkundet werden kann, lernten die Teilnehmer im Bereich der Virtual Reality. Bei dem Biotech-Kurs wurden erst verschiedene Aromen analysiert und anschließend ein eigener Bubble-Tea produziert. Im Bereich der Windenergie wurde mit einem Experimentierset die optimale Energiegewinnung erprobt. Danach ging es für die Technikbegeisterten noch durch die Werkstätten und Labore der Hochschule. Im Workshop Kunststoffrecycling wurden PET-Flaschen als Granulat aufbereitet und zu einem Faden geschmolzen.

So ging der Tag mit viel Spaß an neuen Lerninhalten schnell vorüber und sowohl die Realschüler als auch die FOSBOSler können sich nun unter den verschiedenen Studiengängen viel mehr vorstellen.

Bildunterschrift: Die Schüler von Realschule und FOSBOS in gemischten Gruppen vor den Gebäuden der Hochschule Ansbach und aktiv in den Workshops. Fotos: FOSBOS

 

Related Posts

Veranstaltungshinweise zum Altmühlfrankenlauf
Gunzenhausen und Isle feiern 40 Jahre Städtepartnerschaft
Neue Zweigstelle der Sonnenherz-Organisation in Gunzenhausen