Weißenburg (red). „Was sind denn eigentlich Alpakas, und was essen Alpakas eigentlich?“ Diese und weitere Fragen wurden mit den Gästen der Tagespflege in Weißenburg im Vorfeld in Gesprächsrunden diskutiert. Denn es stand ein Ausflug auf dem Jahresplan. Zu Beginn erfuhren die Senioren von Inhaberin des Alpakahofes, Nicole Nürminger, viel über die Art und Lebensweise der Alpakas. Die Gäste erlebten bei den Tierbegegnungen viele positive Emotionen. Einige von ihnen haben die Tiere vorher noch nie gesehen und so waren auch öfter von den Senioren erstaunte Fragen zu hören. Anschließend machten es sich die Senioren an einem schattigen Plätzchen gemütlich. Andere Tiere wie Frettchen, Ponys und Kaninchen wurden von den Besuchern mit Leckereien und Streicheleinheiten verwöhnt.

Dieses Angebot und noch vieles mehr erfahren Senioren die in der Tagespflege der Diakonie in Weißenburg zu Gast sind. Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt. Wir sind für pflegende Angehörige da, die eine Entlastung benötigen. Sie finden keinen Platz in einem Senioren- und Pflegeheim für ihren Liebsten? Wir sind die Brücke zwischen ambulanter und stationärer Versorgung. Unser Angebot entflieht einen Heimaufenthalt. Wer möchte nicht bis zum Lebensende in der eigenen Häuslichkeit leben? Wir sind ebenso da, für Senioren die oftmals zu Hause alleine sind, keine Angehörigen haben und sich Einsam fühlen.

Kommen Sie vorbei, machen Sie sich selbst ein Bild. Marion Boscher, die Leitung der Tagespflege, beantwortet gerne Ihre Fragen. WIR HABEN PLÄTZE FREI, schnell sein lohnt sich. Finanzierung? Die Krankenkasse übernimmt die Kosten fast zu 100 Prozent. Fahrdienst? Hin- und Rückfahrt möglich – auch mit Rollstuhl.

Weitere Infos: Marion Boscher, Tel.: 09141 8600200 E-Mail: Marion.Boscher@diakonie-wug.de

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von  8 bis 17 Uhr

Foto: Diakonisches Werk

Related Posts

EU-Truck macht heute Station in Weißenburg
Die Perspektive macht den Unterschied
Bundesbankdirektor Markus Schiller zu Gast an der FOSBOS Weißenburg