Tradition der Nächstenliebe: Wirtschaftsschüler beschenken Bewohner des Altenheims in Gunzenhausen

Gunzenhausen (red). In einer herzerwärmenden Aktion haben Wirtschaftsschüler die festliche Jahreszeit wieder genutzt, um den Bewohnern des Burkhard-von-Seckendorff-Heims in Gunzenhausen unvergessliche Weihnachtsmomente zu bescheren. Mit viel Hingabe und Kreativität hatten sie zahlreiche Weihnachtsgeschenke liebevoll ausgesucht und eingepackt.

Maya Razmyslova (V6A), Sofia Schreyer (V8A), Lina Galezowski (V9A) und Laura Krämer (V9B) hatten die ehrenvolle Aufgabe, stellvertretend für alle Schüler, die Geschenke zu überreichen. Die Schülerinnen nahmen sich dabei auch Zeit für Gespräche, hörten aufmerksam zu und schenkten den Bewohnern somit unvergessliche Momente.

Die Freude der Bewohner war beim Auspacken der Geschenke unverkennbar. Strahlende Gesichter, glückliche Augen und die ein oder andere Freudenträne waren der schönste Dank für die Beteiligten.

Die Weihnachtsaktion der Wirtschaftsschule ist nicht nur ein Zeichen der Großzügigkeit, sondern auch ein lebendiges Beispiel dafür, wie junge Menschen mit kleinen Gesten Großes bewirken können.

Foto: Staatliches Berufliches Schulzentrum Altmühlfranken

Related Posts

Die Metropolregion verbindet
LBV dankt Landwirten – Naturschützer ziehen positive Bilanz im Wiesenweihenjahr 2023
IG BAU-Appell an MdBs: „Mehr Sozialwohnungen – weniger Mietzahlungen an Vermieter“