Uwe Ritzer präsentiert sein neues Buch „Zwischen Dürre und Flut“ in der Kulturfabrik Roth

Roth (red).  Noch ist es nicht zu spät: Der Weißenburger Investigativ-Journalist der Süddeutschen Zeitung, Uwe Ritzer stellt am am 5. Mai, um

Foto: Uwe Ritzer

20.00Uhr, in der Kulturfabrik Roth sein neues Buch „Zwischen Dürre und Flut“ vor. Dabei werden nicht nur Ursachen und Status quo des aktuellen                      Wassermangels thematisiert, sondern auch Lösungen aufgezeigt.

er Klimawandel hat Deutschland erreicht: Rekordtemperaturen, sinkende Grundwasserspiegel, ausgetrocknete und versiegelte Böden, die den Regen nicht mehr aufnehmen können und so Flutkatastrophen erst möglich machen. Dass Wasser auch bei uns zunehmend rar wird, zeigt sich bereits in vielen Situationen des Alltags. Schon heute entnehmen Industrie, Landwirtschaft und Haushalte mehr, als natürlich nachkommt.

Doch noch sprechen noch viel zu wenige über die Folgen dieser Notlage, die Verteilungskämpfe, die bereits jetzt hinter den Kulissen zwischen Unternehmen und Kommunen stattfinden und die jede*n von uns schon bald so direkt betreffen werden wie heute jene um Gas und Strom.

Uwe Ritzer schreibt einen packenden Bericht über ein Land im akuten Klimawandel und zeigt, was heute geschehen muss, damit unsere Wasserversorgung auch morgen noch gewährleistet werden kann. Ein längst überfälliger Weckruf an Politik und Verbraucher*innen. Die Moderation des informativen Abends übernimmt die Redakteurin der Roth Hilpoltsteiner Volkszeitung, Claudia Weinig.

Karten gibt es an den bekannten eventim-Vorverkaufsstellen, in Roth bei Bücher Genniges und der Buchhandlung Feuerlein, online über kulturfabrik.de auf eventim.de sowie an der Abendkasse. Ermäßigte Karten gibt es ausschließlich an der Abendkasse. Infos unter Tel. 09171 848-714.

Foto: Uwe Ritzer

Related Posts

Internationale Akkordeonale erneut in der Kulturfabrik – Die Besten der Besten feiern das Akkordeon
Sicher Leben – Tipps und Tricks gegen Betrüger im Internet und am Telefon
MdL Hauber übergibt zum „Welttag des Buches“ Band 4 der „Isar-Detektive“ an die Grundschule Pleinfeld