Bayerisches Netzwerktreffen zur Berufsanerkennung in Nürnberg

Nürnberg (red). Am 29. November 2023 fand erstmalig die Veranstaltung „ANERKENNUNG-IN-BAYERN – Vernetzt für eine anerkannte Zukunft“ statt, die von der Koordinierungs- und Beratungsstelle Berufsanerkennung (KUBB) der Regierung von Mittelfranken organisiert wurde. Das Netzwerktreffen, das in den Räumlichkeiten der IHK Nürnberg für Mittelfranken durchgeführt werden konnte, war als ganztägige Veranstaltung zum Thema Fachkräfteeinwanderung mit dem Schwerpunkt „aktuelle Themen der Berufsanerkennung“ konzipiert.

Die vom Bundesgesetzgeber beschlossenen Gesetzesänderungen, insbesondere die ab 18. November 2023 gültige „Fachkräftesäule“, waren ein zentrales Thema der Veranstaltung. Dadurch ist es ausländischen Fachkräften mit qualifizierter Berufsausbildung oder akademischer Bildung möglich, eine breitere Palette von Beschäftigungsmöglichkeiten in den Blick zu nehmen, die nicht mehr eng mit ihrer Ausbildung verbunden sein müssen. Auch  die „Fast Lane“ für Pflegefachkräfte, die die Bayerische Staatsregierung am 1. Juli 2023 etabliert hat, war einer der Schwerpunkte der Veranstaltung.

„Die Beratung zur Anerkennung von Berufsabschlüssen ist für die Gewinnung von Fachkräften aus dem Ausland von großer Bedeutung“, betonte Regierungspräsidentin Dr. Kerstin Engelhardt-Blum in ihrem Grußwort. „Für unsere Betriebe, Arbeitgeber und auch die Fachkräfte selbst ist es sehr wichtig, flächendeckend verlässliche Ansprechpartner an ihrer Seite zu wissen.“

Fachliche Impulse wurden gesetzt durch Expertenvorträge von Heike Baumann (Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales), Stefan Renner (Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration), Nico Finkbeiner (Bundesagentur für Arbeit) und Dr. Gregor Jaburek (Staatsministerium für Gesundheit und Pflege). Abgerundet wurde die Veranstaltung durch Workshops zu verschiedenen Themenfeldern, die einen intensiven Erfahrungsaustausch und Diskussionen mit Entscheidungsträgern aus relevanten Institutionen ermöglichten.

An dem Netzwerktreffen nahmen über 50 Vertreterinnen und Vertreter von Agenturen für Arbeit, Anerkennungsberatungsstellen, Kammern und Ministerien aus ganz Bayern teil.

Bildunterschrift: ( v. l. n.  r).: Stefanie Öschay (Staatsministerium für Arbeit und Soziales), Katharina Rößler (Regierung von Mittelfranken), Klaus Speckner (Regierung von Mittelfranken), Stefan Renner (Staatsministerium des Innern), Dr. Kerstin Engelhardt-Blum (Regierungspräsidentin), Heike Baumann (Staatsministerium für Arbeit und Soziales), Markus Lötzsch (Hauptgeschäftsführer der IHK Nürnberg für Mittelfranken), Dr. Gregor Jaburek (Staatsministerium für Gesundheit und Pflege). Foto: Blagorodna Tsvetkova

Related Posts

Neues aus der Wirtschaftsförderung / Februar 2024
Polizeibericht PI Gunzenhausen
Mitgliederversammlung der BRK Bereitschaft Gunzenhausen