BRK Bereitschaft Gunzenhausen zog Bilanz

Gunzenhausen (red). Am vergangenen Samstag veranstaltete die BRK Bereitschaft Gunzenhausen den alljährlichen Neujahrsempfang. Bereitschaftsleiter Paul Pfeifer begrüßte unter anderem den Kreisbereitschaftsleiter Dominik Bauer und den 2. Vorsitzenden Ernst Hofer. Simon Zischler und Norbert Schneider vertreten mit Stolz das Jugendrotkreuz. Ebenfalls präsent war die Feuerwehr Gunzenhausen mit Swen Müller.

Auch 2019 hat sich in der Bereitschaft Gunzenhausen viel getan. Mit großer Freude empfangen die ehrenamtlichen Kräfte sieben neue Mitglieder. Die Statistik vom vergangenen Jahr zeigt, dass knapp 300 Patienten von den Sanitätern versorgt wurden und dass bei 58 Sanitätsdiensten. Allein bei der beliebten Gunzenhäuser Kirchweih wurden 46 Patienten versorgt. Aus diesen Zahlen ergeben sich über 9000 ehrenamtlich geleistete Stunden.

Tobias Ramspeck, Jasmin Bartholomä-Roth, Mike Leitner und Alexandra Guggenberger absolvierten die Grundausbildung zum/zur Sanitäter/in. Volker Seiß, Thilo Makowski und Marc Reif besuchten an einem Lehrgangswochenende den Betreuungslehrgang. Diese drei Rettungssanitäter können sich nun Helfer mit Fachdienstausbildung nennen.

Fleix Salomon, Johannes Schäf und Peter Herchenröther besuchten die Ausbildung zum Truppführer. Ein Truppführer im Sanitätsdienst unterstützt den Gruppenführer bei Führungsaufgaben und kann im Einsatz bis zu fünf Helfer anleiten und führen.

Außerdem wurden am Samstagabend Jahresehrungen ausgesprochen.

Für beachtliche 55 Jahre beim BRK wurde Helmut Späth geehrt. Darauf folgten Inge Walz und Monika Messerer (Nachtrag 2018) mit 50 Jahren Mitgliedschaft. Ingrid Fleischmann, Erika Eckert (Nachtrag 2018) und Haußler Liselotte (Nachtrag 2018) können auf 45 Jahre BRK zurückblicken. Hedwig Schubert und Inge Pietrzak (Nachtrag 2018) wurden für 40 Jahre geehrt. Franz Radnai und Maria Durda (Nachtrag 2018) sind seit 35 Jahren dabei. Ingrid Heumann seit 30 Jahren. Karin Brändlein (Nachtrag 2018) und Markus Pfahler wurden für 25 Jahre ausgezeichnet. Daniel Ottillinger für zehn Jahre, Ilona Kanzler und Laura Franke für fünf Jahre.

Ausblicke für 2020

Die BRK Bereitschaft Gunzenhausen freut sich auch 2020 auf neue interessierte Mitglieder, genauso wie auf eine neue zusätzliche Informations- und Kommunikationseinheit. Diese wird in den nächsten Monaten mit ihrer Ausbildung beginnen und Ende des Jahres auch ein neues Fahrzeug bekommen.

Bildunterschrift: Die geehrten Kameraden mit dem zweiten Vorstand Ernst Hofer (7.v.r.), Kreisbereitschaftsleiter Dominik Bauer (5.v.r.) und Bereitschaftsleiter Paul Pfeifer (1.v.r.). Foto: BRK Bereitschaft Gunzenhausen

    Ähnliche Beiträge

    Sanierung kommunaler Einrichtungen
    Schuljahr 2020/21 im Landkreis
    N-ERGIE warnt vor Telefonanrufern