Weißenburg (red). Einmal mehr lud Christine Schmidt von der Buchhandlung buchunterwegs die bekannte Autorin Julia Fischer zu der Lesung ihres neuen Buches „Der Geschmack unseres Lebens“ ein. Eine besondere Veranstaltung – mehr als eine klassische Lesung – erwartete die 110 Gäste im komplett belegten Philipp Melanchthon Haus.

Während ihrer zweistündigen Aufführung nahm die Autorin, die auch professionelle Hörbuchsprecherin und Schauspielerin ist, die Zuschauer mit allen Sinnen mit über die Hügel von Alba in das malerische Piemont. Bei ihrer szenisch dargestellten Darbietung begeisterte Julia Fischer die Zuschauer erneut restlos.

Zum Inhalt des Buches: Die Haselnussplantage ihrer Familie in den Hügeln von Alba im malerischen Piemont ist Ellas ganze Welt. Sie ist erst fünf, als ihre Mutter stirbt und ihr nur ein altes, selbstverfasstes Rezeptbuch hinterlässt. So kümmert Ella sich schon früh um den Haushalt und versucht, die kleine Familie zusammenzuhalten. Doch den Tod der Mutter umgibt ein Geheimnis, das sie einholen wird.

Julia Fischer gestaltete ihre Lesung, für die sie langanhaltenden Beifall erhielt, ausgesprochen lebendig und machte die Zuhörer neugierig auf den weiteren Verlauf des Geschehens. „Der Geschmack unseres Lebens“ ist bereits ihr vierter und auch ihr persönlichster Roman, der beim Droemer Knaur Verlag verlegt wurde. Derzeit arbeitet sie an ihrem fünften Werk.

Bildunterschrift: 110 Gäste nahmen an der Lesung von Julia Fischer teil. Foto: Julia Fischer

Ähnliche Beiträge

Besuch bei der Regierung
Sebastian Reich & Amanda zu Gast in Gunzenhausen
Das Programm der Stunde