Gunzenhausen (red). Kurz vor den Herbstferien hat sich der Elternbeirat der Wirtschaftsschule zum ersten Mal getroffen. Einerseits wurde über die Aktivitäten des kommenden Schuljahres gesprochen, andererseits wurde aber auch eine Neubesetzung notwendig.

Fatma Bulduk, langjähriges Mitglied des Elternbeirates und in den vergangenen Jahren engagierte Vorsitzende des Gremiums, wurde in dieser Sitzung verabschiedet. Nachdem ihr Sohn im vergangenen Schuljahr erfolgreich den Abschluss der Wirtschaftsschule meisterte und die Schule verlassen hat, scheidet Bulduk automatisch aus dem Elternbeirat aus. Eine Neuwahl war allerdings nicht notwendig, da mit Joachim Röcker das erste Ersatzmitglied nachrückte.

Die Mitglieder des Elternbeirates und der Stellvertretende Schulleiter der Wirtschaftsschule Wolfgang Förtsch bedankten sich bei Fatma Bulduk für ihren engagierten Einsatz und die jederzeit vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Am selben Abend wurden auch die Ämter im Elternbeirat neu vergeben. Mit Rene Jost übernimmt der bisherige Stellvertreter die Aufgaben des Elternbeiratsvorsitzenden, die Vertretung übernimmt Joachim Röcker. Die Kassenführung bleibt bei Silke Böck und die Schriftführung bei Karina Oswald. Die Schulleitung freut sich auf eine weitere konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat, wie sich dies in den vergangenen Jahren sehr gut etabliert hat.

Bildunterschrift: Mitglieder des Elternbeirats der Wirtschaftsschule Gunzenhausen 2019/20 (von links) und die verabschiedete Vorsitzende Joachim Röcker, Rene Jost, Fatma Bulduk, Silke Böck, Karina Oswald, Bernd Auernhammer sowie der Stellvertretende Schulleiter Wolfgang Förtsch. Foto: Wirtschaftsschule Gunzenhausen

Ähnliche Beiträge

Letztes arabisches Mittagsbuffet im Dezember
Zweimal Gold für Taekwondo-Kämpfer
Heilpädagogisches Reiten auf dem Rosenhof