Erfolgreiches Sportjahr – 45. Sportler-Ehrung der Stadt Gunzenhausen

Gunzenhausen (red). Es ist gelebte und gute Tradition, dass die Stadt Gunzenhausen einmal jährlich ihre besten Sportlerinnen und Sportler ehrt. Denn es ist längst keine Binsenweisheit mehr: Sport ist gesund und hält Leib sowie Seele zusammen. Vernünftig betriebener Sport macht glücklich, er gehört zum Lebensstil und vermittelt Freude. Dazu stärkt insbesondere Mannschaftssport das Gemeinschaftsgefühl, lehrt Toleranz und gegenseitige Rücksichtnahme. Menschliche Charaktereigenschaften, um die wir als humanistische Gesellschaft immer häufiger kämpfen müssen. Vor kurzem wurden die besten Ergebnisse des Sportjahres 2022 im Rahmen der 45. Sportler-Ehrung der Stadt Gunzenhausen präsentiert.

„Alle am heutigen Abend geehrten Sportlerinnen und Sportler haben sich durch außergewöhnliche Leistungen ausgezeichnet“, so Erster Bürgermeister Karl-Heinz Fitz. „Leichtathleten sind darunter, ebenso wie Einradfahrerinnen oder Schützen. Diese Vielfalt zeigt einmal mehr, dass es in Gunzenhausen ein breites Sportangebot für Jung und Alt gibt. Als Stadt wollen wir Sport und Bewegung fördern. Beispielsweise stellen wir Grundstücke zum Sportmachen zur Verfügung oder gewähren freiwillige Leistungen in nicht unbeträchtlicher Höhe.“

Im Rahmen der diesjährigen Sportler-Ehrung wurden für das Sportjahr 2022 18 Bundessieger und 12 Landessieger geehrt, dazu 15 Mannschaften für ihren Aufstieg in die nächsthöhere Klasse bzw. für das Erreichen der Qualifikationsebene für die nächsthöhere Meisterschaft.

Erstmals bei einer Gunzenhäuser Sportler-Ehrung wurden beachtliche Erfolge in der „Besonderen Anerkennungsgruppe“ gewürdigt, also Sportlerinnen und Sportler ausgezeichnet, die trotz Nichterfüllung der vorgegebenen Kriterien eine beachtliche sportliche Leistung erbracht haben. Einmal war dies die Einradgruppe des TV 1860 Gunzenhausen, die bei der Bayerischen Meisterschaft mit dem Paarkür-Programm „Singing in the rain“ den 4. Platz erreichten. Außerdem die

die in der Nordbayern Hockey Liga 8 Erster wurden und den Aufstieg in die Nordbayern Hockey Liga 6 geschafft haben.

Vier Ehrungen für herausragendes Engagement gab es außerdem: So wurden Albert Zimmer vom Surf- und Segelclub Wald (Albert Zimmer ist seit 1985 durchgehend im Vorstand aktiv, unter anderem als Beisitzer und Bootswart; außerdem ist er seit mehr als 30 Jahren als Takelmeister für die Instandhaltung aller technischen Geräte und Boote zuständig),

1962 e.V. (Thomas Archinger trat am 1.9.1976 dem SV Cronheim bei und hat sich unter anderem in den Jahren 1995 bis 1998 um den Sportheimbau verdient gemacht, außerdem hat er sich mit tausenden von Arbeitsstunden auch an weiteren Projekten beteiligt; in seiner Fußballkarriere absolvierte er als aktiver Spieler mehr als 1.000 Spiele für den SV Cronheim, anschließend stieg er bei der Sparte Tischtennis ein und spielt seit ca. 6 Jahren aktiv Tischtennis), Wolfgang Rubensdörfer vom Schützenverein Unterwurmbach 1922 e.V. (Wolfgang Rubendsdörfer ist seit 1971 Mitglied im Schützenverein Unterwurmbach; seit nunmehr 29 Jahren ist er 1. Schützenmeister des Vereins; seine Herzensangelegenheit ist die Jugendarbeit, daneben engagiert er sich seit Jahrzehnten in vorbildlicher Weise auch beim Schützengau Hesselberg; unter Federführung von Wolfgang Rubensdörfer wurde das Schützenhaus Unterwurmbach umfangreich saniert und erweitert) und Brigitte Brand vom Bayerischen Landes-Sportverband  (Brigitte Brand hat sich in ihrer 27-jährigen Tätigkeit im BLSV unermüdlich für die Sportvereine im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen eingesetzt, davon 15 Jahre als Kreisvorsitzende; mit großer Freude besuchte sie seit Jahren zahlreiche Sportveranstaltungen, beispielsweise den Seenlandmarathon, den Altmühlseelauf, Vereinsjubiläen und Ehrungen langjähriger Mitglieder; durch ihr großes persönliches Engagement konnte Brigitte Brand viele Vereine bei der Durchsetzung von Vorhaben unterstützen und weiterhelfen) für besondere Verdienste im Vereinssport gewürdigt. Schließlich wurde noch Alexander Kleemann für seine 11-jährige Amtszeit als ehemaliger Vereinsvorsitzender des Surf- und Segelclubs Wald mit einer Auszeichnung belohnt.

Die Preisträger im Überblick:

Erfolge 2022 auf Bundesebene:

Bernhard Pferinger (TV 1860 Gunzenhausen) – 1. Platz/Deutsche Meisterschaft, Diskuswurf

Silke Kloß (Diakoneo, Sportteam Polsingen-Oettingen-Gunzenhausen/BRSV Gunzenhausen) – 1. Platz/Deutsche Meisterschaft, 50 m Freistil/Leistungsgruppe 13

Klaus Dittrich (Diakoneo, Sportteam Polsingen-Oettingen-Gunzenhausen/BRSV Gunzenhausen) – 1. Platz/Deutsche Meisterschaft, 50 m Freistil/Leistungsgruppe 18

Jochen Weiß (Diakoneo, Sportteam Polsingen-Oettingen-Gunzenhausen/BRSV Gunzenhausen) – 2. Platz/Deutsche Meisterschaft, 50 m Freistil/Leistungsgruppe 13

Margarete Kaiser (Diakoneo, Sportteam Polsingen-Oettingen-Gunzenhausen/BRSV Gunzenhausen) – 3. Platz/Deutsche Meisterschaft, 25 m Freistil/Leistungsgruppe 2

Kerstin Weiss (Diakoneo/Sportteam Polsingen-Oettingen-Gunzenhausen/TV Gunzenhausen) – 1. Platz/Deutsche Meisterschaft, Boccia/Leistungsgruppe 5

Christina Vogt (Diakoneo/Sportteam Polsingen-Oettingen-Gunzenhausen/TV Gunzenhausen) – 2. Platz/Deutsche Meisterschaft, Boccia/Leistungsgruppe 11

Alexandra Rubensdörfer (Schützenverein Unterwurmbach 1922) – 3. Platz/Deutsche Meisterschaft, Kleinkaliber 100 m

Frederik Leykauf (AC Gunzenhausen) – 1. Platz/Deutsche Amateur-Bergmeisterschaft/Klasse 4

Christian Funk und Beifahrer Jan Haderlein (AC Gunzenhausen) – 3. Platz/Deutsche Amateur-Rallye-Meisterschaft/Gruppe 1

Marcel Schwarz (MSC Bechhofen) – 2. Platz/Deutsche Amateur-Kartslalom-Meisterschaft/Klasse 19 b

Moritz Bartoniek (AC Gunzenhausen) – 1. Platz/Deutsche Amateur-Kartslalom-Meisterschaft/Klasse 19 c

Fabian Bartoniek (AC Gunzenhausen) – 2. Platz/Deutsche Amateur-Kartslalom-Meisterschaft/Klasse 19 c

Luca Gentile (AC Gunzenhausen) – 3. Platz/Deutsche Amateur-Kartslalom-Meisterschaft/Klasse 19 b

Max Maurer (AC Gunzenhausen) – 1. Platz/Deutsche Amateur-Kartslalom-Meisterschaft/Klasse 17

Sofia Aßmann (AC Gunzenhausen) – 1. Platz/Deutsche Amateur-Kartslalom-Meisterschaft/Klasse 18 a

Carl Aßmann (AC Gunzenhausen) – 2. Platz/Deutsche Amateur-Kartslalom-Meisterschaft/Klasse 17

Jakob Funk (AC Gunzenhausen) – 2. Platz/Deutsche Amateur-Kartslalom-Meisterschaft/Klasse 18 b

 

Erfolge 2022 auf Landesebene:

Helmut Schwab (TV 1860 Gunzenhausen) – 2. Platz/Bayerische Senioren-Meisterschaft, 200 m/Altersklasse M 65

Friedrich Schübel (TV 1860 Gunzenhausen) – 2. Platz/Bayerische Senioren-Meisterschaft, 400 m/Altersklasse M 60

Sarah Heydecker (Diakoneo, Sportteam Polsingen-Oettingen-Gunzenhausen/BRSV Gunzenhausen) – 1. Platz/Bayerische Meisterschaft, 50 m und 100 m Brust/Leistungsgruppe 1

Steffen Meyer (Diakoneo, Sportteam Polsingen-Oettingen-Gunzenhausen/BRSV Gunzenhausen) – 1. Platz/Bayerische Meisterschaft, 50 m und 100 m Freistil/Leistungsgruppe 1

Sabrina Schachner (Diakoneo, Sportteam Polsingen-Oettingen-Gunzenhausen/BRSV Gunzenhausen) – 1. Platz/Bayerische Meisterschaft, 50 m Freistil/Leistungsgruppe 6

Sabine Söder (Diakonie, Sportteam Polsingen-Oettingen-Gunzenhausen/BRSV Gunzenhausen) – 2. Platz/Bayerische Meisterschaft, 25 m Freistil/Leistungsgruppe 6

Frank Bielohlawek (Diakoneo, Sportteam Polsingen-Oettingen-Gunzenhausen/BRSV Gunzenhausen) – 3. Platz/Bayerische Meisterschaft, 25 m Freistil/Leistungsgruppe 8 und 50 m,
Freistil/Leistungsgruppe 7

Thomas Kurz (Diakoneo, Sportteam Polsingen-Oettingen-Gunzenhausen/BRSV Gunzenhausen) – 3. Platz/Bayerische Meisterschaft, 25 m Freistil/Leistungsgruppe 3

Wladimir Loos (Diakoneo, Sportteam Polsingen-Oettingen-Gunzenhausen/TV Gunzenhausen) – 2. Platz/Bayerische Meisterschaft, Boccia/Leistungsgruppe 6

David Meister (Diakoneo, Sportteam Polsingen-Oettingen-Gunzenhausen/TV Gunzenhausen) – 3. Platz/Bayerische Meisterschaft, Boccia/Leistungsgruppe 5

Hans Josef Zuckermeier (AC Gunzenhausen) – 1. Platz/Bayerische Cross-Slalom-Meisterschaft, Klasse 10/Gruppe 2

Walter Zuckermeier (AC Gunzenhausen) – 2. Platz/Bayerische Cross-Slalom-Meisterschaft, Klasse 8/Gruppe 2

 

Mannschaftserfolge 2022:

TV 1860 Gunzenhausen Einrad/Kleingruppe Junior Expert U 15 – 3. Platz/Weltmeisterschaft (Felicia Hüttinger, Mira Hüttinger, Smilla Engelhardt, Milena Trautner, Sofie Hofer – Trainerin: Maria Lenk)

TV 1860 Gunzenhausen Leichtathletik/4 x 100 m-Staffel – 1. Platz/Deutsche Senioren-Meisterschaft M 60 (StG Team Franken – Matthias Konopka, Karl Dorschner, Helmut Schwab, Ralf Petri, Ersatzmann: Friedrich Schübel)

1. FC 1910 Gunzenhausen Tennis/Herren 65 – 1. Platz/Nordliga 2, Gruppe 283; Aufstieg in die Nordliga 1, Gruppe 281 (Mannschaftsführer: Friedrich Holzmeyer)

1. FC 1910 Gunzenhausen Tischtennis/1. Herrenmannschaft – 2. Platz/Bezirksliga Gruppe 3 Süd; Aufstieg in die Bezirksoberliga (Mannschaftsführer: Markus Lahner)

SV Cronheim Tischtennis/2. Herrenmannschaft – 1. Platz/Bezirksklasse D, Gruppe 6 Süd 2; Aufstieg in die Bezirksklasse C Gruppe 7 West 1 (Mannschaftsführer: Jerome Pfeuffer)

1. FC Aha Fußball/U 11 Junioren – 1. Platz/Gruppe 11, Herbstrunde; kein Aufstiegsrecht (Mannschaftsführer: Fabian Harrer; Trainer: Bastian Heimrath)

SV Unterwurmbach Fußball/ U 9 Junioren – 1. Platz/Gruppe 26, Frühjahrsrunde; kein Aufstiegsrecht (Mannschaftsführer: Eyk Stache; Trainer: Thomas Kratz und Özgür Karasu)

SV Unterwurmbach Fußball/U 9 Junioren – 1. Platz/Gruppe 15, Herbstrunde; kein Aufstiegsrecht (Mannschaftsführer: Konrad Pentza; Trainer: Thomas Kratz und Özgür Karasu)

TV 1860 Gunzenhausen Handball/Männer I – 2. Platz/Bezirksliga; Aufstieg in die Bezirksoberliga (Mannschaftsführer: Nikolaj Hüttel; Trainer: Benjamin Franz)

TV 1860 Gunzenhausen Handball/Männer II – 1. Platz/Bezirksklasse; Aufstieg in die Bezirksliga – (Mannschaftsführer: Jürgen Kött; Trainer: Holger Wittmann)

TV 1860 Gunzenhausen Handball/männliche A-Jugend – 1. Platz/Bezirksübergreifende Oberliga (ÜBOL) Mitte 1; Aufstieg in die Landesliga Nord (Trainer: Alexander Franz)

TV 1860 Gunzenhausen Handball/männliche B-Jugend – 1. Platz/Bezirksübergreifende Liga (ÜBL) Mitte 2; kein Aufstiegsrecht (Trainer: Patrick Beck)

Schützenverein Unterwurmbach 1922 Sportschießen Luftgewehr/2. Mannschaft – 1. Platz/Gauliga 1; Aufstieg in die Gauoberliga (Bernd Eisen, Christa Ortner, Yannik Eisen, Anna-Maria Bertelshofer)

Schützenverein Unterwurmbach 1922 Sportschießen Luftgewehr/1. Mannschaft – 1. Platz/Schülerklasse Schützengau Hesselberg Gruppe 10; kein Aufstiegsrecht (Jannik Krug, Johanna Kreß, Daniel Nehring; Trainer: Wolfgang Rubensdörfer)

Die erfolgreiche Hobby-Eishockeymannschaft „Altmühlsee Barracudas“. Foto: Stadt Gunzenhausen

Schützenverein Unterwurmbach 1922 Sportschießen Luftgewehr-Auflage/1. Mannschaft – 1. Platz/Schülerklasse Schützengau Hesselberg Gruppe 10; kein Aufstiegsrecht (Robin Kreß, Sebastian Thies, Noah Wörl; Trainer: Wolfgang Rubensdörfer)

Die Bundes- und Landessieger wurden mit einer Gold- bzw. Silbermedaille und dazugehöriger Urkunde ausgezeichnet, die Ehrungen nahmen Erster Bürgermeister Karl-Heinz Fitz und BLSV-Bezirksvorsitzenden Dieter Bunsen vor. Die Auszeichnung der erfolgreichen Mannschaften übernahmen der Erste Bürgermeister und BLSV-Kreisvorsitzender Christoph Haller.

Bereichert und aufgelockert wurde die diesjährige Sportler-Ehrung durch eine animierende Sportvorführung der Gruppe „Jumping Fitness“ des TV 1860 Gunzenhausen unter Leitung von Katja Oechslein. Anschließend lud die Stadt Gunzenhausen noch zu einem kleinen Imbiss ein.

Bildunterschrift: Brigitte Brand hat sich in ihrer 27-jährigen Tätigkeit im BLSV unermüdlich für die Sportvereine im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen eingesetzt, davon 15 Jahre als Kreisvorsitzende. Foto: Stadt Gunzenhausen

Related Posts

Steuererklärung von Lehrkräften: Neue Tagespauschale ersetzt das bisherige Arbeitszimmer
Süße Überraschung für Richtigparker in Gunzenhausen
Hummeln melden per App