Falsche Polizisten, Enkeltrick und Co. – Gunzenhäuser Seniorenbeirat informiert über aktuelle Betrugsmaschen

Gunzenhausen (red). Immer wieder werden gutgläubige Seniorinnen und Senioren Opfer von kleineren und größeren Betrügereien. Die Kriminellen arbeiten mit allen Tricks und die Lügengeschichten sind nicht immer auf den ersten Blick als solche zu erkennen. Der Seniorenbeirat der Stadt Gunzenhausen möchte hier Aufklärungsarbeit leisten und ältere Menschen unterstützen. Für Mitbürgerinnen und Mitbürger ab 60 Jahre bietet das engagierte Gremium daher in Zusammenarbeit mit der vhs-Gunzenhausen eine polizeiliche Informations- und Präventionsveranstaltung an. Diese findet am Dienstag, 12. März 2024, von 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr im Burkhard-von-Seckendorff Heim (Andachtsraum), Reutbergstraße 1, 91710 Gunzenhausen, statt.

Für Aufklärung sorgt an diesem Nachmittag Kriminalhauptkommissar Armin Knorr. Er weiß, dass Kriminelle die Hilfsbereitschaft und die Einsamkeit älterer Menschen gerne ausnutzen. Einige Themenfelder, die er am 12. März 2024 behandeln wird, drehen sich um beliebte Betrugsmaschen am Telefon. Außerdem spricht er über den Umgang mit falschen Handwerkern, deckt Werbeanrufe auf und gibt Tipps über das richtige Verhalten im öffentlichen Raum.

Da die Teilnehmeranzahl begrenzt ist, wird um baldige Anmeldung bei der Geschäftsstelle der vhs-Gunzenhausen unter der Rufnummer 09831 881 560 (Montag bis Freitag, 9 Uhr bis 12 Uhr) oder per E-Mail an info@vhs-gunzenhausen.de gebeten.

Bitte beachten Sie, dass direkt vor dem Burkhard-von-Seckendorff Heim keine Parkplätze zur Verfügung stehen. Eine Stadtbuslinie hält dagegen direkt vor dem Haus. Der Zugang zum Heim ist barrierefrei.

Foto: Pixabay

Related Posts

Internationale Akkordeonale erneut in der Kulturfabrik – Die Besten der Besten feiern das Akkordeon
Sicher Leben – Tipps und Tricks gegen Betrüger im Internet und am Telefon
MdL Hauber übergibt zum „Welttag des Buches“ Band 4 der „Isar-Detektive“ an die Grundschule Pleinfeld