Ideale Wanderwege im Naturpark Altmühltal – Seminar des Deutschen Wanderverbands in Eichstätt

Eichstätt (red). Wanderqualität ist ein wichtiges Thema für den Naturpark Altmühl – das bestätigen unter anderem die Siegel des Deutschen Wanderverbandes. Dieser ist von den Angeboten der Region so überzeugt, dass er sie bereits zum zweiten Mal als Veranstaltungsort für sein Bestandserfassungs-Seminar ausgewählt hat.

Am 16. und 17. April 2024 kamen Teilnehmende aus dem Naturpark Altmühltal, aber auch aus den Nachbarregionen und von weiter weg, etwa aus dem Odenwald, dem Schwarzwald sowie aus Berlin, im Informationszentrum Naturpark Altmühltal in Eichstätt zusammen. Thema des zweitägigen Seminars war die Wege-Bestandserfassung; es ging also darum, wie Wanderwege nach dem umfassenden System des Verbands für die Zertifizierung zum „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ zu prüfen sind. „Die Voraussetzungen in Eichstätt sind ideal, beste Ausstattung in den Räumlichkeiten vor Ort, ideale Wanderwege direkt vor der Haustür, Anbindung an die Bahn, breite Auswahl an Unterkünften – was will man mehr“, kommentierte Liane Jordan vom Deutschen Wanderverband die Wahl des Veranstaltungsortes. Der theoretische Teil des Seminars fand in den Räumen des Infozentrums statt. Für den praktischen Teil ging es hinaus in die Umgebung. Dabei begleitete Thomas Hollweck, der bei der Tourist-Information Eichstätt für das Wanderwegenetz zuständig ist, die Gruppe als Ortskundiger.

Bildunterschrift: Daria Regazoni (5. von links) und Dirk Pflanz (2. von rechts) vom Deutschen Wanderverband leiteten das Seminar in Eichstätt. Thomas Hollweck (ganz rechts) von der Tourist-Information Eichstätt begleitete die Gruppe. Foto: Heike Baumgärtner

Related Posts

Jahreshauptversammlung des SPD OV Weißenburg mit Neuwahlen des Vorstandes
Polizeibericht PI Weißenburg
Polizeibericht PI Gunzenhausen