Kreatives Kunsthandwerk und mehr am 14. und 15. September am Hahnenkammsee

Heidenheim/ Hechlingen (red). Die Premiere des Kreativ- und Kunsthandwerkermarktes im Fränkischen Seenland, steigt am dritten September Wochenende am Hahnenkammsee. In passender Kulisse präsentieren sich dann täglich von 11.00 bis 18.00 Uhr zahlreiche Aussteller alles für Garten und Freizeit.

“Nicht nur Gartenfreunde kommen voll auf ihre Kosten“, verspricht der Veranstalter Hermann-J. Scherer.Auf Qualität wird geachtet! – Dabei lege man viel Wert auf Ansprechendes; hochwertiges Kunsthandwerk ist am Brombachsee willkommen, erklärt Hermann-Josef Scherer. Das Ausstellerumfeld stammt aus dem regionalen Umland, aber auch aus dem Ruhrgebiet und Ostwestfalen werden Kunsthandwerker anreisen. Keramik und Kunst, Floristik und Malerei, Hand und nicht zuletzt Kunsthandwerk sollen auf dem Ufergelände zu finden sein. Die Premiere soll den Besuchern einiges zu bieten haben, denn zahlreiche Aussteller dürfen ihre Produkte einem interessierten Publikum präsentieren.

Veranstalter der Premiere ist Hermann-Josef Scherer vom Event- und Marketingservice aus OWL. Er weiß: Das Interesse an einen schönen kreativen Kunsthandwerk nimmt gerade in den Sommermonaten deutlich zu. Dazu gehören unter anderem auch die eigene Gestaltung des Gartens mit ansprechenden Accessoires und geschmackvollen Kunsthandwerk. Sollten Sie als Aussteller an einer Teilnahme im Rahmen der ersten Besuchermesse dieser Art am Hahnenkammsee interessiert sein, so können Sie aktuell noch einige der vorhandenen Standflächen beim Event- und Marketingservice Scherer buchen.

Die Premiere findet am Hahnenkammsee vom 14. und 15. September, jeweils von 11.00 bis 18.00 Uhr statt. Der Eintritt ist an beiden Tagen für die interessieren Besucher frei!
Infos: www.kunsthandwerkermesse.de oder Mob. 0178 3394013

Foto: Event- und Marketingservice Scherer

Ähnliche Beiträge

Ausflug des Obst- und Gartenbauvereines Weißenburg nach Schwetzingen
Ausflug des Obst- und Gartenbauvereins Weißenburg zur Landesgartenschau nach Wassertrüdingen
Man kann bis zu drei Leben retten – Resonanz zur Telefonaktion Organspende