Kulturfabrik stellt Spielbetrieb bis Jahresende ein

Roth (red).  Vor dem Hintergrund hoher Corona-Zahlen und dem Aufruf zur freiwilligen Kontaktbeschränkung hat sich die Kulturfabrik im mittelfränkischen Roth dazu entschlossen, ab sofort den Spielbetrieb bis Ende des Jahres 2021 einzustellen. In Absprache mit den Verantwortlichen der Stadt Roth hat die Leitung nun entschieden, alle Kulturveranstaltungen im Dezember auf einen neuen Termin zu verlegen.

Aufgrund der aktuellen Regelungen der Bayerischen Staatsregierung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie mit Gültigkeit ab 24. November 2021 sind bereits vor einer Woche die Veranstaltungen von Christoph Kuch, Anna Mateur und Lizzy Aumeier ins nächste Jahr verlegt worden.

Jetzt werden auch alle weiteren Dezember-Veranstaltungen ausgesetzt und auf einen neuen Termin verschoben. Davon betroffen sind die Auftritte von Helmfried von Lüttichau am 5. Dezember 2021, Gerd Berghofer am 10. Dezember 2021 und Martin Kälberer am 11. Dezember 2021. Für diese gibt es Nachholtermine. Helmfried von Lüttichau ist auf 18. Februar 2023 verlegt. Ein neuer Termin für Martin Kälberer und Anna Mateur & The Beuys wird demnächst bekannt gegeben. Auch das ladinische Trio Ganes hat seine kommende Tournee abgesagt. Ihr Auftritt am 21. Januar 2022 in der Kulturfabrik wurde auf den 9. November 2022 verlegt. Tickets behalten weiterhin ihre Gültigkeit.

Foto: Pixabay

Related Posts

Das Fränkische Seenland präsentiert sein Gastgeberverzeichnis für 2022.
Forum K’Universale: Pest und Corona
Erfolgreiche Eisbahnsaison in der Stadt Gunzenhausen