Weißenburg (red). Die Begeisterung scheint grenzenlos zu sein, im Dezember binnen zwei Wochen hatten sich 110 Ellinger VdK Mitglieder für die 80 Theaterplätze der Weißenburger Luna Bühne angemeldet. Dank zusätzlicher Bestuhlung konnten 85 Sitzmöglichkeiten angeboten werden. Zur Jahresauftaktveranstaltung 2020 des Ellinger VdK Ortsverbands war für Mitte Januar 2020 die komplette Luna Bühne für die Ellinger VdK‘ler reserviert.

Das fränkische Amtsgericht garantierte zum Jahresbeginn ein zweistündiges herzhaftes Lachprogramm. Wieder standen Angeklagte und Zeugen vor Gericht. Wenn Herr Rat manchmal schier verzweifelte, kam er doch immer zu einem Urteil. Und dann heißt es wieder: „Erheben Sie sich von den Plätzen…“. Erstens stand ein gehörnter Ehemann vor dem Richter der in seiner vermeintlicher „Dahamrum Hose“ fremde Ausweispapiere fand. Ein fatales Dreiecksverhältnis von dem offensichtlich nur Zwei wussten. Hernach gab es Einblick zu den Schulungsanweisungen und Beratungsinternas in einem Baumarkt. Ein Brüller im sächsischen Dialekt – wie Kunden mit Geheimcode per Lautsprecheransage auf Distanz gehalten werden. Dann wie im Leben, die Machenschaften in der Warteschlange vor der Supermarktkasse und daraus entstandenen gerichtsträchtigen Querelen mit Amtsanmaßungen. Mit Yippie ya yeah Freudenausruf eines heimischen Oberhochstätter Cowboys stand dieser vor dem Richter um zu erklären warum er nicht den Mond getroffen hatte. Das kurzweile Programm wurde von Arthur Rosenbauer musikalisch und mit fränkischen Gstanzln aufgemuntert, natürlich zum Mitsingen. Ein gemeinsamer froher VdK Abend mit vielem Lachen und Beifall an dem man sich gerne Zurückerinnern wird.

Die nächst Ellinger VdK Veranstaltung ist zur 5. Jahreszeit am Donnerstag 13. Februar, 14.30 Uhr, im Ellinger kath. Pfarrheim, der maskierte Faschingsnachmittag bei Livemusik, Leckerem und reichlichen Tanzmöglichkeiten.

Bildunterschrift: Das Fränkische Amtsgericht bot einige Lacher. Foto: Gerhard Fürbaß

    Ähnliche Beiträge

    Trommel- und Cajonworkshops
    Die Consumenta steht in den Startlöchern!
    Renaturierung der Oberen Altmühl