Weißenburg (red). Oberbürgermeister-Kandidat Tobias Kamm und die Stadtratskandidaten der Weißenburger CSU besuchten DOTLUX im Weißenburger Westen.

Nach einem Vortrag über die junge und sehr spannende Erfolgsgeschichte des Unternehmens durch Geschäftsführer Peter Berschneider wurden die Besucher durch das erst 2018 bezogene neue Werksgebäude geführt.

Tobias Kamm ist die Wirtschaftsförderung am Standort Weißenburg ein wichtiges Anliegen. Er kennt beide Firmengründer seit vielen Jahren und verfolgt die Firmengeschichte seit den Gründungstagen. Aktuell steht schon wieder eine Erweiterung der Firmengebäude an. Kamm, dem bewusst ist, dass die Entwicklung Weißenburgs erheblich vom Erfolg und dem Steueraufkommen der ansässigen Wirtschaftsbetriebe abhängt, möchte in Zukunft die Kommunikation zwischen den Wirtschaftsunternehmen und dem Rathaus verbessern und zur Chefsache machen.

Er bedankte sich im Namen der CSU und der anwesenden Stadtratskandidaten bei Berschneider für die Führung sowie die aufschlussreichen Informationen, überreichte als kleines „Dankeschön“ einen CSU-Bocksbeutel, und wünschte dem Unternehmen für die Zukunft weiterhin viel Erfolg.

Bildunterschrift: CSU-Stadtratskandidaten und OB-Kandidat Tobias Kamm zu Besuch bei DOTLUX. Foto: CSU Weißenburg

Ähnliche Beiträge

Für eine stärkere Zusammenarbeit
Der Wahnsinn: 550 Krapfen für FOSBOS
Bunter Faschingsnachmittag