Weißenburg (red). Die Lebenshilfe Altmühlfranken e.V. möchte mit einem Informationsabend am 04.03.2020 um 19.00 Uhr in einfacher Sprache ihren Teil dazu beitragen, Menschen mit Behinderung auf ihre Teilhabe beim Wahlrecht bestmöglich vorzubereiten. Aus diesem Grund werden Stadtratskandidat/-innen fast aller Parteien im Kreise von interessierten Nutzern der Elternvereinigung in der Römerbrunnenschule (Römerbrunnenweg 18) zusammenkommen.

Die Moderation dieser Veranstaltung wird Claudia Gander übernehmen, die im Dienste der mittelfränkischen Lebenshilfen schon so manchen komplizierten Sachverhalt auf ihren Kern heruntergebrochen hat.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde und einer Zusammenschau der jeweiligen Eckpfeiler der Wahlprogramme soll dann Raum sein für Fragen an die anwesenden Akteure der Parteien. Dabei sind nicht nur die Menschen mit Behinderungen als Fragende erwünscht, sondern es sind auch deren Angehörige, Assistent/-innen und gesetzlichen Betreuer herzlich eingeladen, sich aktiv an der Veranstaltung zu beteiligen. Auch Menschen, die bislang noch nicht Nutzer der unterschiedlichen Angebote der Lebenshilfe sind dürfen sich in dieser Runde einfinden. Die Veranstaltung ist offen für alle.

Bildunterschrift: Die Lebenshilfe möchte in einfachen Worten erklären, worum es am 15. März geht. Foto: pixabay

    Ähnliche Beiträge

    Adventskalender Rodscha und Tom
    Neuigkeiten von Rodscha aus Kambodscha und Tom Palme
    Keine Gedenkfeier zum Volkstrauertag
    Wassertrüdinger Figurentheater
    Wassertrüdinger Figurentheater bittet um Unterstützung