Tankbetrüger geschnappt

Treuchtlingen –  Am Samstagabend teilte die Mitarbeiterin einer ortsansässigen Tankstelle mit, dass sich ein Pkw-Fahrer vom Gelände entfernte, ohne seine
Tankschuld von gut 75,- Euro zu begleichen. Bei den anschließenden Fahndungsmaßnahmen konnte zunächst der Pkw und anschließend auch der Fahrer
festgestellt werden. Ein Ermittlungsverfahren wegen Tankbetrug wurde eingeleitet.

2-mal Fahren ohne Fahrerlaubnis

Treuchtlingen –  Im Laufe des Samstags gingen der Treuchtlinger Polizei zwei „Schwarzfahrer“ ins Netz. Am späten Vormittag konnte sich ein 26-jähriger Deutscher, unterwegs mit einem Pkw, bei einer Verkehrskontrolle zunächst nicht ausweisen. Als die Beamten die Identität festgestellt hatten, ergab eine Überprüfung, dass der Pkw-Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Am Nachmittag fiel den Beamten bei der Kontrolle eines 43-jährigen, ausländischen Mitbürgers, welcher ebenfalls mit einem Pkw unterwegs war, auf, dass dieser seit 1,5 Jahren einen Wohnsitz in Deutschland hat. Seiner Pflicht, seinen ausländischen Führerschein (nicht EU-Staat) in einen deutschen umschreiben zu lassen, kam er nicht nach. Er nahm daher ein Fahrzeug ohne gültige Fahrerlaubnis in Betrieb. In beiden Fällen wurde die Weiterfahrt unterbunden und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Laterne „flachgelegt“
Treuchtlingen – Seine Müdigkeit wurde einem 29 Jahre alten Mann am Samstagmorgen zum Verhängnis. Als er gegen 06:00 Uhr mit seinem Pkw die
Ansbacher Straße stadtauswärts fuhr, verfiel er in Sekundenschlaf und fuhr gegen einen Lichtmast, welcher dadurch komplett umgelegt wurde. Anschließend prallte der Unfallverursacher noch gegen einen geparkten Pkw. Die Laterne wurde von den Stadtwerken vom Strom getrennt und abgesichert. Der Fahrer blieb unverletzt, der Sachschaden beläuft sich auf knapp 40.000 Euro.

Related Posts

EU-Truck macht heute Station in Weißenburg
Die Perspektive macht den Unterschied
Bundesbankdirektor Markus Schiller zu Gast an der FOSBOS Weißenburg