Scharfes Eck – Stadt Gunzenhausen entschärft Gefahrenstelle für Radfahrende

Gunzenhausen (red). Gute Nachrichten für alle Radfahrende in der Stadt Gunzenhausen – die Verwaltung entschärft die als „scharfes Eck“ berühmt-berüchtigte Gefahrenstelle in der Hensoltstraße, Kreuzung Blüten-/Sonnenstraße. Neben umfangreichen Markierungsarbeiten, unter anderem werden Radfahrstreifen und zwei aufgeweitete Radaufstellstreifen für Radfahrende auf dem Asphalt aufgebracht, wird die bereits vorhandene Ampelanlage aufgewertet und an die neue Verkehrsführung angepasst. Ein zusätzlicher Radwegedurchbruch, vom Spielplatz in der sogenannten Obstanlage kommend, soll für zusätzliche Übersicht bzw. Entschleunigung sorgen und den Verkehrsraum an dieser Stelle vereinfachen. Der Umbau beginnt Anfang August 2023 und soll Anfang September abgeschlossen sein.

Mehrere neue Radfahrstreifen werden künftig die Fahr- und Abbiegespuren für Radfahrende im Kreuzungsbereich auf Höhe Hensoltshöhe in Richtung Frickenfelden definieren. In roter Signalfarbe gehaltene Fahrradspuren werden bereits auf den ersten Blick als solche erkennbar
sein. Zusätzlich werden ikonische Zeichen bzw. Piktogramme auf die neue Verkehrsführung hinweisen. Im Ampelbereich wird eine in rot markierte Schutzzone einen Wartebereich für Radfahrende definieren.

Vom Spielplatz in der Obstanlage kommend, wird künftig ein zusätzlicher Radwegedurchbruch zur Hensoltstraße leiten. Bereits jetzt nutzen Radfahrende den Weg vorbei am Kinderspielplatz, um von der Bismarckstraße in die Hensoltstraße zu gelangen (oder umgekehrt). Künftig ist dieser Weg bzw. Übergang auch optisch erkennbar und die Radfahrenden können sich in den fließenden Verkehr einordnen. Das neue Fahrradleitsystem beginnt bereits in der Bismarckstraße. Dazu werden in der Nähe der Bushaltestelle, kurz vor dem Zebrastreifen, weitere bauliche Radschleusen angebracht und durch diese der Weg Richtung Kinderspielplatz ausgewiesen.

Die Breite des Gehwegs bleibt jeweils erhalten, allerdings muss die Hensoltstraße während der Umbaumaßnahmen halbseitig gesperrt werden. Dieser Eingriff in den Straßenverkehr dauert voraussichtlich vom 31. Juli 2023 bis zum 11. August 2023 und ist als Sicherheitsmaßnahme für die Bauausführenden unumgänglich. Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer, die während dieser Zeit von Frickenfelden kommend Richtung Gunzenhäuser Kernstadt unterwegs sind, werden über die Weinstraße, Industriestraße, Nürnberger Straße, Carlo-Loos-Straße, Bismarckstraße und Blütenstraße umgeleitet. Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger um Verständnis.

Foto: Pixabay

Related Posts

EU-Truck macht heute Station in Weißenburg
Die Perspektive macht den Unterschied
Bundesbankdirektor Markus Schiller zu Gast an der FOSBOS Weißenburg