Zweckverband Altmühlsee – Elektromobilität am Altmühlsee

Gunzenhausen (red). Wer ein E-Auto fährt oder ein E-Bike sein eigen nennt, kennt das vielleicht: Der Akku nähert sich langsam aber sicher dem roten Bereich, doch gerade im ländlichen Bereich sind Lademöglichkeiten rar gesät. Rund um den Altmühlsee und am Altmühlsee-Zuleiter kümmert sich der Zweckverband Altmühlsee schon länger um einen sinnvollen Ausbau der Ladeinfrastruktur. Elektrofahrräder können kostenlos an den Raststationen aufgeladen werden. Und für Autos und Motorräder bessert sich die Situation ebenfalls. So finden sich moderne Lademöglichkeiten im Seezentrum Muhr am See und an den Freizeitanlagen Gern sowie Mörsach. Weitere Stationen sind in Zusammenarbeit mit der N-Ergie bereits in Planung.

Eine Übersicht zu allen Standorten gibt die Internetseite www.ladeverbundplus.de. Für Fragen können Sie sich gerne an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Zweckverbands Altmühlsee unter Tel. 09831/508 191 oder per E-Mail an info@altmuehlsee.de wenden. Die Homepage des Zweckverbands Altmühlsee ist unter www.altmuehlsee.de zu finden.

Foto: Zweckverband Altmühlsee

Related Posts

Regen
Dauerregen vorhergesagt – US-Car und Harley-Treffen am Altmühlsee abgesagt.
Blutspende-Barometer zeigt nach unten – BSD appelliert Juni-Termine hoch auszulasten
Wanderfalke in Weißenburg
Weißenburger Wanderfalke verunglückt