Keine Gedenkfeier zum Volkstrauertag

Videobotschaft von Treuchtlingens Bürgermeisterin Dr. Dr. Kristina Becker

Treuchtlingen (do). Wegen der Corona-Pandemie findet in diesem Jahr anlässlich des Volkstrauertages am 15. November auf der Kriegsgräberstätte am Nagelberg in Treuchtlingen keine zentrale Gedenkfeier statt. Um trotzdem der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft zu gedenken, legte Bürgermeisterin Dr. Dr. Kristina Becker bereits am vergangenen Freitag im Beisein der beiden Geistlichen Matthias Fischer und Bastian Müller vier Kränze nieder. Während Schülerinnen und Schüler der Grundschule und Senefelder Schule traditionell die Kriegsgräber schmückten, wurde die Videobotschaft der Rathauschefin aufgezeichnet. Die Ansprache von Bürgermeisterin Dr. Dr. Kristina Becker und den beiden Pfarrern Bastian Müller und Matthias Fischer finden Interessierte unter https://www.treuchtlingen.de/fileadmin/video/Video_Volkstrauertag_2020.mp4

Bildunterschrift: „Dieses Jahr ist alles anders“ eröffnete Bürgermeisterin Dr. Dr. Kristina Becker ihre Videobotschaft auf der Kriegsgräberstätte am Nagelberg.

Keine Gedenkfeier zu Volkstrauertag in Treuchtlingen

Foto: Brigitte Dorr

 

Ähnliche Beiträge

Virtueller Stammtisch
Virtueller Stammtisch der Stadt Gunzenhausen
Corona
„Corona-Notbremse“ im Landkreis
Landesgartenschau
Ingolstädter Landesgartenschaugelände öffnet auch bei Inzidenzwert über 100