Bad Windsheim (red). Bäume lockern nicht nur das Bild einer Stadt auf und verleihen manchen Straßenzügen einen parkähnlichen Charakter. Sie tragen auch zum Klimaschutz bei und bieten Vögeln, Eichhörnchen oder Insekten einen Lebensaum.

Eine Ausstellung zum Thema „Stadtbäume“ im Fränkischen Freilandmuseum des Bezirks Mittelfranken in Bad Windsheim soll Aufmerksamkeit und Bewusstsein für Bäume in der Stadt schärfen. Sie zeigt, wie bedeutend sie für Mensch und Tier sie sind und wie wichtig es ist, sie zu erhalten und zu pflegen. Dies gilt insbesondere für ältere Bäume, die wegen ihrer Totholzanteile eine besonders hohe Artenvielfalt aufweisen.

Erstellt wurde die Ausstellung von der Initiative INSEL Bad Windsheim (Natur, Stadt, Entwicklung, Lebensqualität) und macht ab Sonntag, 30. Mai 2021 für zwei Wochen im Alten Bauhof der Baugruppe Stadt des Fränkischen Freilandmuseums Station. Sie ist bis Samstag, 12. Juni täglich von 10.00 – 13.00 Uhr und 13.30 – 18 Uhr zu sehen. Bitte informieren Sie sich
vor Ihrem Besuch unter www.freilandmuseum.de über die aktuell gelten Eintrittsmodalitäten. Der Eintritt in die Ausstellung beträgt 3,50 €, ermäßigt 3 €, Kinder bis 6 Jahre sind frei.

Bildunterschrift: Ausstellung im Freilandmuseum widmet sich städtischen Baumriesen. Foto: Fränkisches Freilandmuseum

Ähnliche Beiträge

Radtour des Jurahausvereins
Miteinander für naturverträgliche Erholung
Post empfangen ohne Meldeadresse