Zuwendung von 4,36 Millionen Euro für Neubau von Wohnplätzen für Menschen mit Behinderung in Weißenburg 

(red). Der Bayerischen Staatsregierung ist es ein wichtiges Anliegen, dass Menschen mit Behinderung noch besser am Leben teilhaben können. Wohnen ist ein Grundbedürfnis und für Menschen mit Behinderung oft ein entscheidender Faktor für ihre Lebensqualität. „Wir brauchen zeitgemäße und inklusive Wohnformen“, so der CSU-Landtagsabgeordnete Alfons Brandl. Um das zu unterstützen, hat Bayern das Jahresförderprogramm auch 2022 aufgelegt.

Nun entstehen zeitgemäße Wohnplätze für Menschen mit Behinderung in Weißenburg . Brandl: „Ich freue mich, dass der Freistaat dieses wichtige Vorhaben mit 4.358.100 Euro aus dem im Rahmen des Jahresförderprogramm 2022 unterstützen wird!“

Die Lebenshilfe Altmühlfranken e.V., plant seit 2017 den Neubau eines Wohnheimes für Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen sowie für Menschen mit schwerst-mehrfachen Behinderungen in Weißenburg. Diese Wohnstätte wird dringend benötigt, da aktuell für diese Menschen, die die Förderstätte in Weißenburg besuchen, kein Wohnangebot besteht.

Der Bezirksausschuss des Bezirkstags von Mittelfranken hat in seiner Sitzung 2017 den Bedarf für einen solchen Neubau von 24 Plätzen des stationären Wohnens (davon 16 Plätze für Förderstättengänger und 8 Plätze für Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung) in Weißenburg durch die Lebenshilfe anerkannt.

„Die Einrichtungsträger wie in diesem Fall die Lebenshilfe Altmühlfranken e.V. können solche Projekte nicht allein stemmen. Es ist gut, dass das Wohnprojekt nun nach mehreren Jahren endlich gefördert wird. Wir brauchen diese Wohnplätze in unserer Region, deshalb bin ich über die Entscheidung des Sozialministeriums für die Förderung sehr froh,“ so der Landtagsabgeordnete abschließend.

Foto: Büro Alfons Brandl

Related Posts

Wegen anhaltender Trockenheit: Erneut Luftbeobachtung in Mittelfranken
Vorreiter in der Prävention: Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger überreichte Kurwald-Zertifikat
Großes Jubiläumsfestwochenende bei Regens Wagner Absberg